Let’s Play Together: Xenoblade Chronicles 2 – Torna #12

Achtung Spoiler!

Und immer noch in Gormott unterwegs, um unser Ansehen zu steigern. Dafür haben wir jetzt schon im zweiten Anlauf für Hassan etwas gekocht. Diesmal durfte Mythra ran, in der Hoffnung, dass das fragwürdig gelungene Essen erinnert ihn mehr an seine Kindheit. Tatsächlich ist dem so. Damit fehlen uns jetzt nur noch drei glückliche Personen.

Deshalb geht es gleich zurück in die Wüste Dannagh. Hier müssen wir es noch mit dem Boss der Gorillusse, einem Hewli-Gorillus, aufnehmen. Schnell gefunden ist er zwar, aber leider bei Weitem nicht so schnell besiegt. Als Belohnung gibt es dafür aber das Ansehen von Morumo. So fehlen nur noch zwei. Einer davon ist Omnom, den wir auch endlich satt kriegen.

Also brauchen wir nur noch einen einzigen Ansehenspunkt. Dafür entscheiden wir uns für Obibibs Auftrag, ihr Geschäft zum Laufen zu bringen. Wir müssen nur kurz mit einem Jungpon reden und ein paar Materialien überreichen. Schon ist diese Quest abgeschlossen und wir kriegen gleich zwei Ansehenspunkte. Ein bisschen zu viel, aber immerhin erreichen wir Stufe 2.

Nun kann es also endlich weitergehen. Auf dem Weg zurück zum Königspalast passiert dann auch gleich was. Obwohl etwas wohl eher die Untertreibung ist. Alles passiert und die Apokalypse bricht los. Denn kaum haben wir die Sachsum-Gärten erreicht, greift Malos die Hauptstadt mit seinen Instrumenten, den Gargoyles, an.

Um die Evakuierung der Hauptstadt kümmert sich die Armee von Torna. Unsere Aufgabe ist denkbar simpel. Wir sollen die Gargoyles einen nach dem Anderen ausschalten. Drei haben wir am Himmel gesehen, so viele Kämpfe wird es dann wohl auch geben. Was aber so einfach klingt, erweist sich als echte Kraftprobe.

Denn wie so häufig bei Bossgegnern von Xenoblade Chronicles 2 wird es nach der Hälfte des Kampfs assozial. Bei den Gargyoles ist es nämlich so, dass sie die Attacke Dunkelstrahl-Sturm einsetzen. Das fiese daran? Sie besiegt unser Team instant. Trotz teilweise vollem Lebens sind wir alle mit einem Schlag besiegt.

Es gibt nur eine Handvoll Möglichkeiten diese Attacke zu überstehen. Entweder weicht ein Mitglied unseres Teams der Attacke aus und belebt dann die anderen wieder. Leider ist diese Option nicht unbedingt von Erfolg gekrönt, denn der Gargoyle setzt die gleiche Attacke gegen Ende des Kampfes nochmal ein. Oder man besiegt ihn mit einer Angriffskette, die mehr als die Hälfte des Lebens abzieht.

Diese Taktik führt letzten Endes zu unserem Sieg, drei Siegel reichen bei uns schon, doch das auch erst im vierten Anlauf und mit vielen verlorenen Nerven. Wir würden grundlegend sagen, dass der Kampf so in Ordnung in geht, auch wenn er unfair ist. Wenn nicht hinter der nächsten Ecke schon der nächste Gargoyle auf uns wartet. Uns reicht es für heute.

Also dann bis zum nächsten Mal.

Eure Leo und Plato

Unser Kanal

Unser Video

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. Für euch entstehen keine Kosten. Folgt einfach dem Link links und kauft wie gewohnt. Für mehr Infos schaut euch unseren dazu passenden Beitrag an.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.