Let’s Play Together: Xenoblade Chronicles 2 Part 44

Achtung Spoiler!

Bis zum Winkel der Grabräuber haben wir uns im Seelentigel von Elpys schon durchgeschlagen. Nun soll es noch weiter runter gehen. Netterweise ist schon ein Loch in der Wand vorhanden, dass wir gleich für unseren Weg nutzen können. Doch ab hier wird es kompliziert.

Während der Seelentigel vorher noch recht linear war, verschlingen sich jetzt die Pfade und das Gebiet wird fast schon zu einem Labyrinth. Dazu kommen etliche starke Gegner, die wir aber nicht mit geschwächten Klingen bekämpfen wollen. Deshalb heißt es wohl Beine in die Hand nehmen.

So rennen wir durch und versuchen den richtigen Pfad zu finden. Doch irgendwann kann Rex nicht mehr durchrennen, bevor er besiegt ist. Zum Glück haben wir Tora an unserer Seite. Er tankt nicht nur ein bisschen mehr, er läuft auch mit seinen kleinen Nopon-Beinen schneller. So kommen wir irgendwie an den Gegnern immer wieder vorbei.

Während einer weiteren Zwangspause erzählt uns Nia dann bei einer Flasche Not-Sauerstoff ein bisschen von ihrer Vergangenheit. Sie war einst die Tochter eines reichen Lehnsherrn in Gormott. Doch ihre große Schwester war sehr krank und ihr Vater versetzte sein gesamtes Vermögen und seinen Titel, um eine Heilung zu finden.

Doch eine Heilung konnte nicht gefunden werden. Stattdessen wurden die drei obdachlos und Nias große Schwester starb. Mehr erfahren wir auch erstmal nicht. Stattdessen geht es weiter. Abgesehen davon, dass die Gegner uns das Leben zur Hölle machen, passiert eigentlich nur noch, dass Rex nur durch seine Verbindung zu Aegis den Weg weiter öffnet. Der Rest folgt dann wann Anders.

Also dann bis zum nächsten Mal.

Eure Leo und Plato

Unser Kanal

Unser Video

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. Für euch entstehen keine Kosten. Folgt einfach dem Link links und kauft wie gewohnt. Für mehr Infos schaut euch unseren dazu passenden Beitrag an.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.