Tutorial: Thumbnails

Hallo allerseits zu einem kleinen Tutorial. Ein Abonnent hat sich gewünscht, dass wir einmal demonstrieren, wie wir immer unsere Thumbnails erstellen. Ist unseres Erachtens kein großer Aufwand das aufzunehmen, wenn wir sowieso für die nächste Woche die Thumbnails vorbereiten. Also hier ein kleines Video dazu:

Falls ihr es ein bisschen ausführlicher haben wollt, hier die Erklärung. Unsere Thumbnails sind relativ simpel aufgebaut. Wir haben einen Hintergrund, das Logo als eigene Ebene, die Part-Zahl als eigene Ebene und noch ein paar Dekorationen. Wir wollen das einmal am Beispiel für den Monster Hunter Part in drei Tagen durchspielen. Am Liebsten arbeiten wir dabei mit der kostenlosen Software Gimp.

Die Part-Zahl ist schnell angepasst. Dafür brauchen wir nur das Text-Tool und passen die Zahl an. Nun zum Kernstück, dem Hintergrund. Dafür öffnen wir das Video in der Windows 10 eigenen “Filme & TV”-App. Hier pausieren wir das Video und suchen uns ein Standbild heraus, das besonders gut passt. Da diesmal ein neues Monster auftritt, der Teostra, nehmen wir einfach die Sequenz, in der er auftaucht.

Durch einen Klick werden Suchleiste und Mauszeiger ausgeblendet und wir machen schnell einen Screenshot. Diesen fügen wir im Projekt ein und ziehen in auf die entsprechende Ebenenhöhe. So fast fertig, da die Dekorationen wie die Ladesymbole und das Logo schon vom vorherigen Thumbnail vorhanden sind. Aber eine Sache fehlt noch.

Und zwar fügen wir immer hinter der Jahreszahl das Icon des Monsters ein, um das es in diesem Part geht. Das Icon haben wir schon vorher runtergeladen und müssen es einfach nur in das Gimp-Projekt ziehen. An eine gute Stelle packen, das Alte ausblenden und schon ist das Thumbnail für Mittwoch fertig.

Achtung Spoiler!

In dieser Woche starten gleich zwei neue Let’s Plays. Das ist also die beste Gelegenheit, um euch noch zu zeigen, wie wir so ein Gimp-Projekt von Grund auf gestalten. Als Grundlage nehmen wir die Kopie eines alten Projekts. In diesem Fall, da es so schön passt, das von Super Mario 3D World. Immerhin geht es um den Ableger Captain Toad Treasure Tracker.

Nun löschen wir alles aus der Kopie, was nicht relevant ist. Also alle Dekorationen und alle Hintergründe bis auf einen. Nun benötigen wir als Erstes das neue Logo. Dafür suchen wir uns aus dem Video ein entsprechendes Standbild, wo das Logo klar und deutlich zu erkennen ist und machen wieder einen Screenshot.

In Gimp markieren wir dann entweder das Logo und invertieren die Auswahl oder wir markieren einfach alles bis auf das Logo. Mit dem Farbeimer füllen wir dann die ganze Auswahl weiß und machen dann die Farbe Weiß zu Transparenz (alles entsprechende Gimp-Werkzeuge). Hierbei ist wichtig, dass die Auswahl nicht vorher aufgehoben wird.

Nun passen wir die Größe des Logos an die Größe des alten Logos an. Danach kann das alte Logo auch wieder rausgelöscht werden. Wir suchen uns dann aus dem Video wieder einen passenden Hintergrund aus, setzen die Part-Zahl auf #1, passen vielleicht noch Schriftart und -farbe an und schon ist das Thumbnail fast fertig.

Dekorationen sind meistens partspezifisch und müssen so von Video zu Video neu entschieden werden. Für Captain Toad haben wir uns aber eine permanente Deko überlegt. Plato hat seine kleine Schwester gebeten unseren kleinen Hase als Captain Nald, den Schatzsucher zu malen. Diese Zeichnung wollen wir noch mit ins Thumbnail integrieren.

Dafür ziehen wir das Bild einfach in das Projekt und passen die Größe an. Nun entfernen wir den Hintergrund (Farbe zu Transparenz) schon wie zuvor bei dem Logo und schon ist die Deko fertig. Noch alles schön zurecht schieben, damit das Gesamtbild gut aussieht und schon ist ein komplett neues Thumbnail-Projekt fertig. Jetzt fehlt nur noch ein Thumbnail für dieses Video. Welch eine Ironie.

Wir hoffen, wir konnten euch helfen.

Eure Leo und Plato

Unser Kanal

Unser Video

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.