Let’s Play Plato: Super Metroid Part 7

Achtung Spoiler!

Eigentlich sollte es jetzt zum abgestürzten Schiff gehen. Aber da wir vermutlich eh nicht mehr das beste Ende erreichen, können wir uns ja auch erstmal richtig Zeit lassen. Deshalb machen wir noch vorher einen Abstecher nach Brinstar. Nach wie vor gibt es ja hier einige Stellen, die wir noch nicht erkundet haben. Mit dem Grapple Beam, sollte es jetzt einige neue erkundbare Bereiche geben.

Und das lohnt sich auch. Zuerst können wir uns mit dem Grapple Beam hochschwingen. Mit dem Wave Beam können wir dann eine Tür aufschießen. Dahiner finden wir einen Powerbomben Container. Nicht schlecht. Ein Energietank folgt auch sogleich. Doch das Beste finden wir zum Schluss. Denn hinter einer langen Grapple Beam Stelle, finden wir den X-Ray Visor. Damit bleibt uns kein Geheimnis verborgen. Wir durchschauen nun jede verborgene Stelle.

Jetzt wollen wir aber wirklich zu dem Wrack gehen. Mit dem Grapple Beam schwingen wir uns direkt zum Schiff. Dabei sammeln wir noch einen Missile Container ein. Weiter geht es auf dem gleichen Weg über einige Abgründe, unter denen Wasser wartet. Damit kommen wir im Schiff an. Aber viel können wir hier nicht machen. Der Strom ist aus.

Eine Tür ist offen, dahinter verbirgt sich eine Speicherstation. Doch diese ist nicht mit Strom versorgt. Also können wir nicht speichern. Wie schade, dann müssen wir ja weiterspielen 😉

Nach unten entdecken wir aber noch einen verborgenen Weg. Da schauen wir uns doch gleich mal um. Und instinktiv laufen wir erstmal in die falsche Richtung. Links erwartet uns nur ein Kartenterminal. Doch auch das ist nicht mit Strom versorgt. Also nach rechts. Hier finden wir einmal mehr ein Auge, dass eine Tür bewacht. Dahinter erwartet uns unser zweiter Endgegner, Phantoon.

Den kennen wir bereits aus Metroid: Other M. Er ist nur verletzbar, wenn sein Auge offen ist. Doch wir kriegen ein gutes Gefühl dafür, wie wir seinen Flammen ausweichen können. So wandert eine Super Missile nach der Anderen in sein Auge. Damit ist er bald besiegt und der Strom ist wieder an.

Also dann bis zum nächsten Mal.

Euer Plato

Unser Kanal

Mein Video

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.