Let’s Play Plato: Super Metroid Part 13

Achtung Spoiler!

Der Part ist lang, kann man nicht anders sagen. Trotzdem schaffen wir nicht viel. Denn schnell sind wir an den Weltraumpiraten aus dem letzten Part vorbei. Und zwei Räume später erwartet uns endlich Ridley. Das mit dem endlich muss ich aber vielleicht zurücknehmen. Ihr seht ja auch mehr. Trotzdem verweise ich für die, die sich das Elend nicht antun wollen, auf Minute 32. Ab da beginnt der siegreiche Kampf. Wer mich aber gerne leiden sieht, sollte einfach weiter dran bleiben.

Und leiden werden ich, das ist ein Versprechen. Denn Ridley ist eine wirklich harte Nuss. Wir geben unser Bestes, doch gehen im ersten Versuch Game Over. Er fliegt die ganze Zeit im Zickzack und attackiert uns mit seinem Schweif. Da ist es ja auch kaum ein Wunder, dass wir verlieren. Macht aber auch nichts, wahr irgendwie mal wieder überfällig. Immerhin sind wir das letzte Mal gegen Krais Game Over gegangen.

Doch danach ist es einfach nicht mehr lustig. Wir treten ein zweites Mal gegen ihn an und immerhin wird er relativ schnell rot. Doch rot heißt nicht gleich Sieg. Das müssen wir schmerzlich lernen, denn ein weiteres Mal gehen wir Game Over. Langsam wird es leicht nervig. Doch schlimm wird es erst, wenn Niederlage Nummer drei und vier folgen.

Mitlerweile ist der letzte Nerv auch wirklich aufgebraucht. Aber nicht nur die Nerven leiden unter der ständigen Attacke, auch die Konzentration geht langsam zugrunde. Deshalb entscheiden wir uns für einen allerletzten Versuch.

Doch der beginnt recht katastrophal. Nicht nur ist unsere Ausbeute mit den Super Missiles unglaublich schlecht, wir laufen auch in etliche von Ridleys Attacken rein, obwohl wir es eigentlich besser wissen. Aber irgendwie wendet das Blatt sich mit der Zeit. Und der Kamp dauert länger und länger. Doch trotzdem sind bald die Reservetanks angebrochen.

Super Missiles haben wir schon lange nicht mehr, doch langsam sind unsere Missiles aufgebraucht. Und dann passiert das Wunder, mit der allerletzten Missile geht Ridley zugrunde. Ein paar Treffer hätten wir sogar noch einstecken können.

Doch es scheint alles umsonst gewesen zu sein. Denn der Baby-Metroid ist aus seinem Behälter ausgebrochen und verschwunden. Dann bleibt uns jetzt nur noch der Weg nach Tourian. Aber ob wir uns wirklich daran trauen sollen?

Also dann bis zum nächsten Mal.

Euer Plato

Unser Kanal

Mein Video

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.