Let’s Play Plato: Super Metroid Part 10

Achtung Spoiler!

Und wir erkunden Maridia weiter. Gleich hinter der Speicherstation erwartet uns ein großer Raum, in dem wir uns mit dem Shine Spark und Grapple Beam auf verschieden Ebenen hocharbeiten können. Dafür gibt es einen Missile und Super Missile Container. Nur blöd, dass wir erst die falsche Richtung nehmen und vor einer verschlossenen Wand stehen.

Doch langsam geht uns wirklich die Energie aus. Ein Glück finden wir einen Raum weiter kleine Käfer, an denen wir uns problemlos heilen können. Nach oben finden wir endlich den Raum mit den Metroids, durch den wir schon ein paar Mal geschleust wurden. Und aus Versehen schießen wir die Metroids auch noch frei. Doch zum Glück sind sie gegen den Ice Beam sehr anfällig. Der Raum selber ist nicht wirklich kompliziert aufgebaut, vor Allem mit dem X-Ray Visor sehen wir direkt den Weg. So erreichen wir auch einen Zwischengegner, Botwoon.

Damit können wir weiter vordringen und erreichen nach einiger Zeit eine Tür von einem Auge beschützt. Scheinbar erwartet uns unser nächster Endgegner.

Tatsächlich verbirgt sich hinter der Tür Draygon. Ein riesiger und hässlicher Wurm. Doch irgendwie schaffen wir es nicht richtig ihm Schaden zu machen. Alle Attacken, die er auf uns lenkt prallen scheinbar einfach ab. Im Gegenzug gelingt es ihm aber sehr gut uns Schaden zu machen. Vor Allem, wenn er uns greift und gegen alles Mögliche schlägt. Doch mit Glück verbinden wir per Grapple Beam uns mit einer offenen Elektroleitung. Uns schadet das, aber Draygon umso mehr.

So besiegen wir auf höchst ungewöhnliche Weise unseren dritten Endgegner. Als Belohnung erwartet uns der Space Jump. Damit können wir mehrere Sprünge in der Luft machen, um auf einer Höhe zu bleiben. Wie praktisch. Vor Allem, da wir uns unter Wasser so nach oben arbeiten können. Das ist doch mal ein Ende für einen Part.

Also dann bis zum nächsten Mal.

Euer Plato

Unser Kanal

Mein Video

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.