Let’s Play Together: Super Mario Odyssey Part 54

Achtung Spoiler!

Im letzten Part haben wir ja entdeckt, dass wir endlich auch auf dem Mond shoppen können. So kamen wir an den Astronauten-Anzug. Das ist genau das, was die eine Legant-Schwester gesucht hat. Und auch die Andere wird glücklich gestimmt. Das passende Cowboy-Outfit gibt es im Wüstenland und wird geschwind angezogen. Nun aber wieder zurück zum Mond.

Als Cowboy gilt es nun eine Menge an Monden hier auf dem Mond zu finden. Der Erste verbirgt sich sogleich in einem der Steine. Durch die schwache Schwerkraft lässt der sich jedoch nur sehr langsam durch die Gegen kicken. Die nächsten beiden Monde sind aber auch nicht leichter. In einer Mondquader-Röhre müssen wir uns über etliche Wippen bewegen. Nur mit dem Timing ist es nicht so leicht.

Ein weiteres Tick-Tack-Tunier bringt uns dann über bodenlose Abgründe, bevor es dann mit einem Sprung richtig weit zu einer Truhe geht. Eigentlich wäre eine Düsenblume dafür notwendig, hat aber auch so funktioniert. An den ganz hohen Mond kommen wir aber mit keinerlei Sprung heran. So geht es weiter in die Mondhöhlen im Untergrund.

Hier entdecken wir mit eine Para-Knochentrocken einen Schlüssel in einem Loch in der Lava. Echt brenzlig. Der nächste Mond hier ist ein gutes Stück weiter. Mit dem riesigen Kugelwilli können wir den ganzen Weg zum Anfang zurückfliegen und finden hier eine weitere Truhe. Außerdem entdecken wir bei den Kugelwillis noch einen Mond auf der Rückseite einer Wand. Nur wieder von dort weg zu kommen ist nicht so einfach.

Doch trotz genauer Suche finden wir hier keinen weiteren Mond. Dafür müssen wir aber nochmal gegen Madame Broodal kämpfen. Doch hinter den Höhlen wird es leichter. Die Sphinx hat gleich zwei Monde parat. Einen weiteren überreicht uns Peach oben auf dem Glockenturm. Das reicht dann aber auch erstmal für heute.

Also dann bis zum nächsten Mal.

Eure Leo und Plato

Unser Kanal

Unser Video

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.