Let’s Play Together: Super Mario Odyssey Part 48

Achtung Spoiler!

Da schwimmt ein Lava Blub in der Suppe. Und er trägt Mütze und Schnauzer. Und natürlich ist Mario wie üblich scharf auf Monde. Deshalb hüpfen wir kurzerhand vom großen Topf herunter und finden hinter einer Tür eine Truhe mit dem ersten Mond für heute. Wir erinnern uns dann dunkel, dass irgendwo in der Nähe eine Goldrübe versteckt war.

Also schnappen wir uns einen Hammerbruder, buddeln den Käse weg und sammeln die Goldrübe ein. Jetzt müssen wir sie nur zur Siedlung zurückbringen. Das ist aber gar nicht so einfach, da eine große Lücke zwischen Siedlung und unserem jetzigen Ort liegt. Ein Leben kostet es auf jeden Fall. Ist uns jetzt zu kompliziert.

Also schießen wir uns auf die nahe Felsformation, sammeln den Mond dort ein und finden gleich eine weitere Goldrübe. Doch nun müssen wir über den gleichen Weg wieder. Diesmal sind wir aber schlauer und schauen uns vorher ein bisschen mit einem Hammerbruder um. So entdecken wir die Möglichkeit, dass wir über das Gebirge klettern können. So gelangen gleich zwei Rüben in den Eintopf.

Zwei weitere Monde finden wir dann hinter einer Mondquader-Röhre, hinter der wir mit einem Flammenbruder durch die Gegend springen müssen. Captain Toad entdecken wir dann gleich noch mitten in der Lava, bevor wir uns den Ländersprintern widmen. Doch diesmal wird es brandgefährlich. Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes.

Denn der Kurs führt über etliche Abschnitte aus Lava. Da bleibt Marios Allerwertester leider nicht immer heil. Darauf gibt es ein kleines Bonus-Malus-System. Für jeden Tod Onscreen muss Plato ein Blech Kekse für Leo backen. Am Ende sind es drei Bleche. Da können wir ja richtig schlemmen.

Also dann bis zum nächsten Mal.

Eure Leo und Plato

Unser Kanal

Unser Video

P.S.: Natürlich hält Plato auch seine Versprechen. Dreimal ist er gestorben, also gibt es drei Bleche Kekse für Leo. Der Videobeweis wird natürlich auch gleich mitgeliefert. Wenn ihr jetzt auch Kekse haben wollt, findet ihr die Rezepte hier.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.