Let’s Play Together: Super Mario Odyssey Part 43

Achtung Spoiler!

Die arme Schnecke will die Rollfelsschlucht hinauf. Doch sie traut sich nicht, so lange die Felsen herunter rollen. Das schreit doch nach einer Aufgabe für uns. Doch wie bewerkstelligen wir das. Unsere erste Idee, die Rollfelsen mit der Turboblume zu zerschmettern offenbart sich als Niete. Auch mit dem Tintendüser haben wir keinen Erfolg.

Der bringt uns nach langem Probieren aber doch zu einem Mond. Oben erwartet uns nämlich Captain Toad. Diesen erreichen wir nur, wenn wir einen Tintendüser bis ans andere Ende der Rollfelsschlucht bringen. Doch sämtliche Versuche die Felsen zu zerstören oder zu deren Ursprung zu gelangen versagen.

Immerhin können wir auf halbem Weg als Trostpflaster eine Gumbette glücklich machen. Da wir hier nicht noch mehr Zeit verschwenden wollen, suchen wir lieber an anderer Stelle nach Monden. So führt uns ein Hund bei der Odyssey nach langer Zeit zu einem vergrabenen Mond. Zwei Markierungen führen uns zu weiteren Levelabschnitten.

Bei der einen handelt es sich um eine Mondquaderröhre. Hier müssen wir mit einem Piekser Bomben durch die Gegend schießen und so zwei Monde bergen. Bei der Anderen schlüpfen wir in die Haut einer wachsenden Pflanze und kämpfen uns nach oben, während der Lavapegel bedrohlich steigt. Auch hier finden wir zwei Monde.

Nachdem wir mit einem Cheep-Cheep unter Wasser einen weiteren Mond finden, entdecken wir die Ländersprinter. Hier siegen wir gleich beim ersten Mal sowohl im Standard- als auch im Expertenrennen. Welch ein glorreicher Tag. Doch das reicht uns noch nicht. Die Suche geht nach wie vor weiter.

Wir entdecken gleich noch zwei Unterwasser, wobei der eine in einem Stein steckt, einen im langen, dunklen Unterwassertunnel, der den Leuchtturm mit dem Wasserglas verbindet und final noch ganz in der Nähe eine Tür. Hier müssen wir wieder einen Schatten unter dem Sand jagen. Das reicht uns jetzt für heute.

Also dann bis zum nächsten Mal.

Eure Leo und Plato

Unser Kanal

Unser Video

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.