Let’s Play Together: Super Mario Odyssey Part 37

Achtung Spoiler!

Im letzten Part haben wir ja bereits einige Monde im verlorenen Land gefunden. Dazu gehörte auch das Standardrennen der Ländersprinter. Jetzt soll noch das Expertenrennen folgen. Wie ihr an Leos Tonfall bemerkt, es ist bei Weitem nicht der erste Versuch. Aber wir wollen euch nur das siegreiche Rennen zeigen. Anspruchsvoll ist es definitiv.

Nun aber zu den anderen Monden. Eine nahe Mondquaderröhre führt uns zu einer Giftstrecke für den Tropenwiggler mit gleich zwei weiteren Monden. Noch ein Mond versteckt sich unter einer Palme. Für den nächsten müssen wir den Block wegsprengen, der neben der Treppe vom Cappy-stehlenden Geier steht.

Außerdem erwartet uns vorher noch Hoppeldihopp auf einer der Propellersäulen. Auf dieser gibt es dann gleich noch einen Mond zu verstecken, er sich unter der Erde verbirgt. Das nahe Tick-Tack-Turnier schaffen wir nicht im ersten Anlauf, stattdessen finden wir Peach. Sie befindet sich ganz oben neben dem Schiff der Toads.

Stattdessen kaufen wir uns das Clowns-Outfit und bezwingen das Tick-Tack-Turnier. Eine weitere Mondquaderröhre verbirgt sich auch hier oben. Hier wird Cappy ein weiteres Mal gestohlen. Nachdem wir ihn wiedergeholt haben, können wir den Käfig öffnen und finden gleich noch einen Mond mitten in der Lava.

Zu einem weiteren Mond können wir bequem segeln. Auf einer weiteren Propellersäule gibt es eine Notenjagd. Für diese brauchen wir aber dringend einen Tropenwiggler. Zwei Anläufe und auch dieser Mond gehört uns. Damit sind keine Monde mehr auf der Karte markiert. Sechs Monde fehlen aber immer noch. Fragen wir doch den Tipp-Toad.

Alle sechs markiert er uns auf der Karte. Den ersten erreichen wir, indem wir mit einem Tropenwiggler nach einem Schlüssel angeln. Ein weiterer verbirgt sich in einer Treppe. Über diese können wir auch einem Chapeau für einen weiteren Mond einen Tropenwiggler zeigen. Der Nächste ist gleich hier in der Nähe, direkt unter dem Rand der Klippe.

Jetzt fehlen nur noch Captain Toad und der Mond im Käfig. Captain Toad verbirgt sich in einer kleinen Höhle. Diese erreichen wir wiederum mit einem Tropenwiggler von dem Sumpf, in dem die Mondteile verstreut waren. Den Käfig öffnen wir mit einer der fliegenden Bomben. Doch erstmal die Richtige zu finden erweist sich als schwerer als gedacht.

Also dann bis zum nächsten Mal.

Eure Leo und Plato

Unser Kanal

Unser Video

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.