Let’s Play Together: Splatoon 2 Part 2

Achtung Spoiler!

Einen Elektrowels haben wir schon im letzten Par gerettet, aber zwei warten noch auf uns. Deshalb machen wir uns direkt auf die Suche nach der zweiten Stage hier im Tentakel-Vorposten.

Diese versteckt sich in der hintersten Ecke und nennt sich Willkommen in Oktopia. Ähnlich wie in der ersten Stage müssen wir uns nun an einigen Oktorianern vorbeikämpfen. Neu sind Schwämme, die wir mit unserer Farbe wachsen lassen können, und ein tropisches Setting. Eine willkommene Abwechslung. Außerdem entdecken wir eine Schriftrolle und ein Anchovicum. Wie vermutet haben wir die wohl in der ersten Stage übersehen.

Da wir aber keine sechs Minuten für das Level gebraucht haben, suchen wir gleich noch nach dem dritten Elektrowels. Während wir so suchen, entdecken wir aber gleich noch ein Anchovicum in der Overworld. Gut zu wissen, merken wir uns fürs nächste Mal. Die dritte Stage versteckt sich dann auf einem Arm, der vom Vorposten herausragt.

Bei Oktokopter im Abendrot geht es dann auch um die gleichnamigen, kleinen, fliegenden Gegner. Dazu kommen noch Schleuderbänder und Surfschienen, die ein bisschen Abwechslung reinbringen. Diesmal ist es, wie der Name vermuten lässt, alles in einem angenehmen Abendrot gehalten. Aber ohne größere Überraschungen ist das Level auch nach sechseinhalb Minuten erledigt.

Dann wagen wir uns doch gleich noch an den Endgegner. Für drei gerettete Elektrowelse dürfen wir uns in Brotzeit mit Oktoback dem ersten Oktobot widmen. Dieser ist ein großer Toaster, aus dem regelmäßig böses Brot hervorschießt. Dieses können wir als Stufen benutzen und erreichen so den Tentakel oben. Dreimal wiederholt sich das Spiel, dann ist der erste Boss auch besiegt.

Danach meldet sich noch Arty bei uns. Wir können jetzt unsere Waffen aufrüsten und er stellt uns in Aussicht Prototypen zu benutzen. Scheinbar sind wir nicht nur an die Standardwaffe gebunden. Einen Blick riskieren wir noch auf das neue Gebiet, den Saugnapf-Ausguck, dann war es das auch schon für heute.

Also dann bis zum nächsten Mal.

Eure Leo und Plato

Unser Kanal

Unser Video

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.