Let’s Play Together: Snipperclips Part 4

Achtung Spoiler!

Und es geht weiter in der Welt Radikal Retro. Nachdem wir im letzten Part den Level Parkour-Prinzessen gemeistert haben, sind die restlichen Level der zweiten Welt freigeschaltet.

Dieses beinhaltet wie üblich nochmal zwei Schnitträtsel, nämlich Voll in Form und Uuuuund Schnitt, beides Part IV. Aber auch die neuen Level von Radikal Retro erhalten ein Update.

So müssen wir in Fische Fischen II, wie der Name schon impliziert, wieder Fische fangen. Jedoch ist man diesmal in seiner Bewegung eingeschränkt und kann nur über ein Zahnrad hoch und runter bewegt werden. Zwar ist es immer noch recht holprig, aber mit den Zahnrädern haben wir es mittlerweile recht gut raus.

In Ganz viel Herz II müssen wir wieder zu einer Prinzessen Herzkugeln bringen. Dieses Level erscheint uns sogar leichter, einzige Gemeinheit ist ein Zahnrad an der Decke. Doch mit diesen haben wir mittlerweile viel Übung und indem Leo sich auf Plato stellt ist dieses schnell erreicht.

Dann erwartet uns noch Forscher Frosch II. Hier müssen wir wieder einen Frosch zu seiner Familie bringen. Diesmal ist er jedoch in einer Ebene über uns und wir können seinen Weg nur beeinflussen, indem wir Plattformen von unten anheben. Mit ein bisschen Probieren und Schneiden ist aber auch dieses Level schnell geschafft.

Mit zehn geschafften Leveln schalten wir dann auch das letzte Level dieser Welt frei, Parkour-Prinzessin II. Auch hier müssen wir wieder für die Prinzessin einen Weg schneiden, damit sie alle drei Diamanten einsammeln kann.

Das Schwierige diesmal, wir können sie nicht steuern, sondern müssen sie durch ein Gefälle in Bewegung versetzen. Doch auch diese drei Rätsel sind erstaunlich schnell geschafft.

Da wir nun aber so schnell vorangekommen sind, beschließen wir, auch die nächste Welt noch mit anzuschauen. Diese trägt den Namen Wirre Wissenschaft und wir mit einer entsprechenden Abwandlung von dem Hauptthema begleitet.

Das erste Rätsel ist recht unspektakulär Voll in Form V, doch gleich das zweite Level beinhaltet ein neues Element, Schleim. Wir müssen nun einen Behälter mit von der Decke tropfendem Schleim füllen.

Da der Name des Levels, (Schl)Eimer, impliziert, dass wir einen Eimer aus uns machen, probieren wir das gleich aus. Jedoch passt in den selbstgeschnitzten Eimer nur wenig Schleim und damit geht das Füllen nur träge voran.

Doch dann kommt Leo auf die Idee, sie in eine Rampe zu schneiden. Über diese Rampe schiebt Plato dann in zwei großen Schwüngen den Schleim in den Behälter. Und siehe da, er ist in Sekunden voll.

Damit geht es gleich an den nächsten Level, Schleimscheu. Auch hier tropft in der Mitte Schleim herunter und es gilt, zwei Bakterien von links nach rechts zu geleiten. Der Punkt, sie dürfen weder den Schleim, noch uns berühren.

Dies erweist sich als schwieriger als gedacht. Erste Ansätze den Schleim umzuleiten und dann schnell in eine andere Richtung zu kippen erweisen sich als fruchtlos. Die rettende Idee ist tatsächlich, dass wir uns beiden in Eimer schneiden und den kompletten Schleim auffangen.

Scheinbar ist immer nur eine bestimmte Menge an Schleim vorhanden. Damit ist das Problem des fallenden Schleimes gelöst. Ignoriert man mal die paar Tropfen, die zwischendurch überschwappen.

Mit geschicktem Positionieren schaffen es dann auch tatsächlich beide Bakterien durchs Level. Damit ist der Level beendet und wir beenden dann auch gleich den Part mit einem Ausblick auf das nächste Rätsel, Blumenzucht.

Also dann bis zum nächsten Mal.
Eure Leo und Plato

Unser Kanal

Unser Video

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.