Let’s Play Together: Snipperclips Part 2

Achtung Spoiler!

Und endlich geht es nach einer langen Pause weiter mit Snipperclips. Wir starten gleich mit dem freigeschalteten Rätsel (Fr)eier Fall.

Hier sind diesmal die beiden Schnipsel eher im Hintergrund, denn es gibt zusätzlich zwei gelbe und pinke Eulen, die immer die gleiche Form wie unsere Schnipsel haben und sich auch mit diesen mitdrehen. Nur bewegen können sie sich nicht.

Und gerade das ist der Knackpunkt, denn diesmal müssen wir nicht Kugeln in Körbe befördern, sondern Eier in Nester, aber nur mit den stationären Eulen. Die Schnipsel bleiben dabei in einer kleinen Box gefangen.

Und wir sagen euch, das ist nicht leicht. Wir haben etliche Versuche benötigt, um endlich das erste Ei in’s Nest zu bekommen, das Ei rollt weder gut und ist sehr zerbrechlich, sei es nun, dass es irgendwo eingeklemmt ist oder einfach aus zu großer Höhe fällt.

Doch damit nicht genug, das war nur das erste von drei Eier-Rätseln in dem Level (Fr)eier Fall. Nun müssen wir das Ei nicht nur nach unten leiten, sondern auch nach rechts beziehungsweise eine Kombination aus beidem.

Doch mit Mühe und Konzentration ist auch dieses Level geschafft und wir schalten die restlichen sechs, oder eher fünf Level, dieser Welt frei.

Diese laufen dann auch zuerst relativ schnell ab, da es nur schwerere Versionen der schon bekannten Level sind, sei es nun, dass man ein Glühbienchen erst aus einer Kugel befreit, bevor es in die Lampe kann, oder dass man eine Bowlingkugel in den Korb befördern muss, die viel schwerer als ein Tennis- oder Basketball ist.

Doch dann erwartet uns das Grauen, denn mit zehn geschafften Leveln schaltet sich das letzte Level der Welt, (Fr)eierer Fall frei, eine schwerere Version der „Eier und Eulen“-Rätsel.

Ab hier war erst die Hälfte des Parts geschafft, aber wir können ja bereits sagen, mehr als das Level kommt nicht. Denn dieses Level ist schwer.

Wieder haben wir zwei bis vier Eulen, doch diesmal müssen zwei Eier über die gesamte Strecke der Stage transportiert werden, zum Glück für uns nicht gleichzeitig.

Das erste von drei Rätseln geht noch, da wir vier gleichgroße Eulen haben, die wir einfach nur wie ein Laufband rotieren lassen können, doch schon das zweite Rätsel, nur mit zwei großen Eulen bringt uns zur Verzweiflung.

Doch nach etlichen fruchtlosen Ideen ist auch dieses Rätsel geschafft, unter Anderem mit dem ersten Fluch in unserem Let’s Play, und wir wagen uns an das letzte Rätsel dieser Welt.

Hier kommt das gleich Spiel, doch mit zwei großen Eulen außen und zwei Kleinen innen. Irgendwie schaffen wir auch dieses Rätsel und damit schließen wir diese erste Welt ab und schalten Welt 2, Radikal Retro, frei.

Zermartert von diesen Rätseln beenden wir den Part, um uns dann im Nächsten in die zweite Welt zu stürzen.

Also dann bis zum nächsten Mal.

Eure Leo und Plato

Unser Kanal

Unser Video

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.