Rückblick Woche 19.48

In der 48. Woche von 2019 (Woche 19.48) ist passiert:

Bei Pokémon Schwert:

Wir sind bei Professor Magnolicas Haus angekommen. Drinnen lernen wir dann auch endlich das wissenschaftliche Oberhaupt der Region kennen, die genauso gerne über ihr Forschungsthema, das Dynamx-Phänomen, wie über Tee redet. Und Delion lässt sich dann tatsächlich nach einem beeindruckenden Kampf dazu hinreißen, uns ein Empfehlungsschreiben auszustellen.

Direkt nach dem Kampf regnet es noch für Hop und uns einen Wunschstern herab. Mit diesen mystischen Items können wir selber die Dynamaximierung durchführen. Nun aber schnell ab nach Engine City zur Eröffnungszeremonie. Doch leider versperren ein paar Wollys die Schienen, so dass wir die letzten Schritte zu Fuß quer durch die Naturzone machen müssen.

 

Bei Dragon Quest Builders 2:

Ein bisschen was haben wir noch für die Bewohner gebaut. Was man eben so zum Leben braucht, mehr Schlafzimmer, eine Küche, ein Bad und natürlich ein Klo. Weil die unendlichen Materialien dabei eine große Hilfe waren, wollen wir jetzt noch zu den anderen Gestaden der Entdecker. Dabei handelt es sich um die Blühbucht mit hübschen Landschaften und einem ganzen Rudel an kleinen Hunden, die sich alle mit uns anfreunden.

 

Bei Gravity Rush 2:

Da sind wir also nun in Jirga Para Lhao und die Story geht mit Vogo Sun weiter. Diesem wurde ein Teil der Lieferung für den Rat gestohlen. Leider handelt es sich bei der Lieferung um unser Erz, so dass sein Problem auch unseres wird. Also machen wir uns daran, den Dieb zu jagen.

Von Anfang an ist klar, dass die zornige Tausendfüßler die Schuldigen sind. Mit einem Foto in der Hand machen wir uns auf die Suche und erhalten am Marktplatz den entscheidenden Hinweis, in Lei Elgona zu suchen. Dabei handelt es sich um eine Siedlung weit unter dem Marktplatz. Wir lassen uns also durch die Wolken fallen und landen in einem heruntergekommenen Slum.

Nach einer Weile kommen wir dann dem zornigen Tausendfüßler auch auf die Schliche und folgen ihm in sein Versteck. Nur um damit direkt in eine Falle zu laufen. Ihr Pech aber, dass sie uns unterschätzen. Doch dann taucht die Regierung auf und wir erkennen, dass Stehlen vielleicht doch nicht immer nur Böse ist. Jirga Para Lhao ist ein Musterbeispiel der sozialen Ungerechtigkeit.

 

Bei Link’s Awakening:

Ein kühler Kopf hilft schon mal weiter. Wir haben die Karte nochmal richtig genau studiert und so einen Plan ausgeklügelt. Dieser führt uns dann auch recht einfach und schnell zum Boss des Maskentempels, der Dämonenfratze. Ein paar Bomben in die Fratze geworfen ist der Boss auch schon besiegt und die Korallentriangel unser.

Jetzt wollen wir noch das Wildwasser aus dem vorherigen Part mehr erkunden. Dafür können wir uns ganz entspannt ein Floß ausleihen. Entweder wir versuchen auf dem Weg möglichst viele Sachen einzusammeln oder die Strecke so schnell wie möglich abfahren. So oder so macht es eine Menge Spaß.

Die Eule hat uns dann noch den Hinweis gegeben, das Gebirge zu erkunden. Aber so wie auch schon in den letzten Dungeons irren wir mehr und mehr umher. Auch hier finden wir wieder mal keinen Weg. Mit was haben wir aber auch nur gerechnet.

 

Bei Luigi’s Mansion 3: 

Soviel wollte der Professor dann doch gar nicht von uns. Sein Laden hat jetzt eröffnet, in dem es für unsere Juwelen allerlei Goodies gibt. Und er klärt uns gleich noch über die Existenz von Buu-Huus auf und was Fluigi für ein guter Indikator dabei ist. Passend vibriert Fluigi auch schon (vor Freude?) und wir fangen unseren ersten Buu-Huu, den U-Buu.

Nun aber auf in die vierte Etage, den Konzertbereich. Nach schon wenigen Metern erwartet uns hier ein großer Saal, in dem ein geisterhafter Pianist vorspielt. So richtig erfreut ist er über unsere Anwesenheit aber nicht und ergreift kurzerhand Besitz von seinem Klavier. Dieses müssen wir nun erstmal zerstören, bevor wir auch diesen Geist aufsaugen können. Als Belohnung gibt es mal wieder einen Aufzugsknopf und ein Gemälde, aus dem wir sogleich einen der Toads befreien.

 

Eure Leo und Plato

Unser Kanal

 

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. Für euch entstehen keine Kosten. Folgt einfach dem Link links und kauft wie gewohnt. Für mehr Infos schaut euch unseren dazu passenden Beitrag an.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.