Rückblick Woche 19.43

In der 43. Woche von 2019 (Woche 19.43) ist passiert:

Bei Link’s Awakening:

Ein bisschen haben wir uns jetzt doch ablenken lassen. Aber nun geht es wieder zurück ins Mövendorf weiter auf der Suche nach Marin. Tatsächlich finden wir sie dann auch am Strand, wo wir mit ihr ein tiefgründiges Gespräch führen. Danach dürfen wir sie wie ein Item mit uns führen. Das Spiel sieht die Ironie dahinter selber.

Auf jeden Fall folgt sie uns getreuen Schrittes. So erleben wir dann noch ein romantisches Gespräch am Strand, dienen als ihr Kissen beim Fall in den Brunnen und wecken mit ihrem Gesang das faule Walross. Daraufhin verabschiedet sie sich von uns und wir bergen im Kampf gegen den Tausendfüßler den Wunderschlüssel in der Durstwüste.

Zurück im Zoodorf können wir beobachten, wie sie den kleineren Tieren ein schönes Lied vorsingt. Zücken wir unsere Okarina, so spielen wir mit ihr und lernen damit die Ballade des Windfisch. Die wird später bestimmt noch wichtig werden.

Mit dem Wunderschlüssel im Gepäck sollen wir uns ins Gebirge bewegen. Denn hier wartet der Wundertunnel auf uns. Theoretisch ist der leicht zu erreichen. Doch wir nehmen die falsche Abzweigung und landen viel zu weit oben. Dafür finden wir Papahl und geben ihm die Ananas, die wir für den Honig erhalten haben.

Damit geht es ihm schon wieder besser und er schenkt uns eine Orchidee. Mit der wissen wir doch direkt was anzufangen und gehen zurück ins Zoodorf. Für die Orchidee gibt es einen Liebesbrief an Dr. Wright. Auch diesen stellen wir noch schnell zu. Dem Brief ist ein angebliches Bild der Verehrerin beigelegt. Leider handelt es sich da offensichtlich um eine Fälschung. Der arme Dr. Wright.

Letztlich lassen wir uns aber nicht länger von unsere Mission abhalten. Dank des Wunderschlüssels ist der Wasserfall, der den Weg in den Wundertunnel versperrt hat, versiegt. Doch leider müssen wir um in den Dungeon zu kommen, wieder hoch ins Gebirge. Und drinnen geht es genauso chaotisch und planlos weiter. Aber eines ist klar, hier lernen wir, wie man schwimmt.

 

Bei Dragon Quest Builders 2:

Das hätten wir uns auch echt sparen können. Nachdem wir im letzten Part den Bauplan für die erste Stufe des neuen Gottesgewächs gezeichnet haben, waren wir Offcam fleißig und haben ordentlich gebaut. Nur damit die Bewohner uns jetzt ankündigen, dass sie mitbauen wollen. Die Arbeit hätten wir uns echt sparen können.

Aber egal, so können wir uns wichtigeren Dingen widmen. Zum Beispiel der Suche nach Samen. Denn Blumen geben dem Gottesgewächs noch mehr Stärke. Also machen wir uns auf den Weg, um zu einer nahen Insel zu gleiten. Hier bekommen wir auch sogleich von ein paar satten Ratten die benötigten Mondblütensamen.

Damit geht es prompt wieder zurück auf den Bauernhof vo unsere fleißigen Bewohner die erste Stufe des Gottesgewächs schon fast fertig haben. Fehlt nur noch das Kernholz und die Samen. Und schon ist die erste Stufe fertig. Für die zweite sollen wir von einer kleinen Insel die Goldgänschensamen holen. Dafür müssen wir einen guten Wicht vor ein paar Bösen beschützen. Machen wir doch gerne.

Zwei Stufen vom Gottesgewächs sind schon fertig. Also fehlt nur noch eine. Der Bauplan ist gezeichnet und unsere Bewohner freudig am Bauen. Wieder brauchen wir Samen, diesmal Koralliliensamen. Diese finden wir bei einer besonders weit entfernten Insel am Ende einer tiefen Höhle hinter einem Wasserfall. Danke für den Hinweis kleiner Schleim.

Außerdem brauchen wir noch etwas anderes. Damit das Gottesgewächs richtig gedeiht, benötigt es sauberes Wasser. Diese Drecksbrühe hier überall kann man ja eigentlich keiner Pflanzen zumuten. Fündig werden wir tief unter dem Sumpf. Eine letzte Quelle sauberen Wassers gibt es hier noch. Und dank des Topf  ohne Boden kriegen wir unendlich viel daraus.

Damit ist das neue Gottesgewächs auch endlich fertig gebaut. Damit es zur vollen Stärke erblüht, fehlt aber noch das Wasser des Lebens. Dieses ist eine Essenz unserer Feldfrüchte auf dem Blatt des Lebens dargereicht. Und genau dieses fehlt uns noch. Vielleicht hat der oberste Primat dieses. Wir haben sowieso noch eine Rechnung mit ihm offen.

 

Also dann bis nächste Woche.

Eure Leo und Plato

Unser Kanal

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. Für euch entstehen keine Kosten. Folgt einfach dem Link links und kauft wie gewohnt. Für mehr Infos schaut euch unseren dazu passenden Beitrag an.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.