Rückblick Woche 19.31

In der 31. Woche von 2019 (Woche 19.31) ist passiert:

Bei Pokémon Diamant [Randomized]:

Gehofft hatten wir ja drauf, gerechnet haben wir damit nicht. Die restlichen Trainer auf Route 202 sind irgendwie machbar. Der Beschluss bleibt aber, dass wir Verstärkung für unser Team benötigen. Und wie sollte es sein, rennt uns ein paar Sekunden später ein Groudon über den Weg. Ja, ihr habt richtig gehört, ein f*cking Groudon auf der zweiten Route.

Aber auch auf Level 2 haben wir keine Chance, es mit Pokébällen zu fangen. Geschlagen gehen wir dann nach Jubelstadt, wo wir für eine Clown-Suche das PokéNav bekommen und unseren Rivalen mal wieder verprügeln dürfen.

 

Bei Pokémon Let’s Go: Evoli!:

Die Hälfte ist schon geschafft. Nun stehen wir vor Agathe in einem geistig schaurigen Kampfraum. Unser Tipp ist deshalb Geist. Gengar kommt zu uns ins Team, aber erstmal hinten an. Stattdessen vernichten Garados und Rizeros ihr Team. Gengar selber verliert in einem Duell gegen ihr Gengar.

Nun ist nur noch einer der Top Vier übrig, Siegfried. Aber auch mit diesem Drachen-Meister machen wir kurzen Prozess. Der Titel des Champs ist unser.

Zumindest fast. Denn es gab erst kürzlich eine Änderung und nun müssen wir noch gegen den aktuellen Champ antreten, unseren Rivalen Rot.

Und auch wenn sein Team echt gut ist und er mit seinem Tauboss eine Mega-Entwicklung durchführen kann, wir sind besser. Damit ist der Titel des Champs endlich unser.

 

Bei Assassin’s Creed Odyssey

Damit ist es auch geschafft. Wir schließen noch schnell ein paar Nebenquests ab, für Demosthenes gibt es die Abzeichen der Spartaner und für Gelon schlechte Nachrichten, woraufhin sie sich unserer Crew anschließt. Dann sind wir endlich mit den Leveln soweit, dass wir uns an die nächste Story-Mission trauen.

Dafür geht es in das politische Zentrum Athens, wo wir eine Debatte zwischen Perikles und Kleon verfolgen. Perikles ist derjenige, den wir vor dem Kult warnen wollen. Dafür lädt er uns ins Symposion ein. Als Kundige der Fachliteratur freuen wir uns schon ganz besonders darauf. Allerdings sollen wir vorher drei Aufgaben für ihn erledigen.

 

Bei Dragon Quest Builders 2:

Es wird Zeit für das erste richtige Abenteuer. Dafür verschlägt es uns auf eine komplett neue Insel, das blühende Grünfeld. Hier lernen wir hoffentlich einiges darüber, wie wir unsere eigene Insel grün kriegen und endlich was zu Futtern anbauen können. So schlendern wir also entspannt über die grünen Wiesen, bis wir auf die Überreste eines Bauernhofs treffen.

Hier lernen wir Rosie kennen, deren Traum es ist, den Bauernhof wieder auf Vordermann zu bringen. Ihr Kumpanen Bonanzo und Peer scheinen davon allerdings nicht so überzeugt und fürchten den Zorn der Kinder Hargons. Entsprechend missmutig beobachten sie, wie eine der Faulsporen auch die letzte spärliche Ernte vernichtet.

 

Bei Let’s Review:

Was gibt es schon dazu zu sagen. Es ist ein Super Smash Bros und damit allein schon ein großartiges Spiel. Eine wirklich beachtliche Leistung sind die Unmengen an verschiedenen Kämpfern. Nicht nur müssen diese alle implementiert sein, bei solch einem großen Rooster ist es auch nahezu eine unmögliche Aufgabe, diese ausgewogen zu gestalten. Doch dass ist den Entwicklern meisterhaft gelungen.

Eine weitere freudige Überraschung war der Abenteuermodus, Stern der irrenden Lichter. Anfangs recht skeptisch gegenüber, hat dieser Plato doch wirklich viel Spaß gemacht. Die Kämpfe mit den verschiedensten Aspekten und Kniffen waren dann doch sehr unterhaltsam. Einziges Manko, dass man die einzelnen Kämpfe nicht wiederholen kann. Dafür ist das Erlebnis endlich als Master Hand zu spielen unübertroffen.

Ein wirklich ultimativer Eintrag (wenn auch nicht der Beste) in dieser grandiosen Serie. Platos Wertung: 93%

Einen Überblick über alle Reviews gibt es hier.

 

Also dann bis nächste Woche.

Eure Leo und Plato

Unser Kanal

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. Für euch entstehen keine Kosten. Folgt einfach dem Link links und kauft wie gewohnt. Für mehr Infos schaut euch unseren dazu passenden Beitrag an.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.