Rückblick Woche 19.21

In der 21. Woche von 2019 (Woche 19.21) ist passiert:

Bei Captain Toad [Finale] :

Heute stellen wir uns dem zeitlosen Mumienschanz. Hier müssen wir uns durch sage und schreibe 50 Level kämpfen, bevor wir endlich am Ende die Krone finden und auch das schwerste Level des Spiels beenden. Zum Glück sind wir aber zu zweit unterwegs.

Endwertung: 80% (Leo) / 85% (Plato)

 

Bei Xenoblade Chronicles 2 – Torna:

Und wir sind immer noch dabei uns beliebt zu machen. Dafür beschäftigen wir uns mit allen möglichen Nebenquests. Und auch wenn wir es schaffen, unser Ansehen um eine Stufe zu steigern, reicht es immer noch nicht. Am Ende fehlen uns noch 15 Leute, die uns gern haben müssen. Immerhin geht es voran. Mit den acht Leuten, die wir heute glücklich gemacht haben, dürfte es sich “nur” noch um zwei Wochen drehen. Welch… eine… Freude…

 

Bei Assassin’s Creed Odyssey:

Wir wissen nun, was es mit Elpenor auf sich hat. Er gehört zu einem großen Orden, der versucht, die Geschicke in Griechenland zu lenken. Bevor wir ihn aber ausfindig machen, wollen wir uns noch ein bisschen verbessern. Heißt es ist Trainings- und Nebenquest-Zeit. Dafür versuchen wir es mit dem kalydonischen Eber aufzunehmen, wobei es bei einem Versuch bleibt, helfen Auxesia mit ihren Liebesproblemen, auf eine nicht-sexuelle Weise, und helfen unserem alten Kollegen Photios aus.

 

Bei Metroid Prime 2 – Echoes:

Dafür, dass wir von allen Gebieten die planetare Energie zurückgebracht haben, hat U-Mos ein ganz besonderes Geschenk für uns. Nachdem wir einmal in der planetare Energie gebadet werden, kleiden wir uns im Light Suit.

Nicht nur steht uns dieser unverschämt gut, er bringt auch noch ein paar Vorteile mit sich. So können wir nun Lichtsäulen bereisen, was vor allem dazu dient schnell zwischen den Tempeln hin und her zu reisen. Außerdem nehmen wir in der Atmosphäre des dunklen Aether nun keinerlei Schaden mehr.

Beise Eigenschaften können wir nun gut gebrauchen. Denn unsere nächste Aufgabe ist es, die neun Schlüsseln zum dunklen Himmelstempel zu suchen. Und die sind über den gesamten dunklen Aether verstreut.

 

Bei Pokémon Let’s Go: Evoli!:

Gut, dass wir uns dazu entschieden haben, doch nochmal zurückzugehen. Eigentlich hatten wir ja schon am Ende vom letzten Part den Ausgang der Seeschauminseln erreicht. Aber da wir das Gefühl hatten, es gibt noch etwas zu entdecken, sind wir nochmal zurück.

Und das hat sich definitiv gelohnt. Denn in den Tiefen der Höhlen versteckt sich einer der legendären Vögel, das Eis-Pokémon Arktos. Nach einem harten Kampf und einem glorreichen Fangversuch gehört es auch uns. Dann noch schnell rüber zur Zimnoberinsel.

 

Also dann bis nächste Woche.

Eure Leo und Plato

Unser Kanal

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. Für euch entstehen keine Kosten. Folgt einfach dem Link links und kauft wie gewohnt. Für mehr Infos schaut euch unseren dazu passenden Beitrag an.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.