Let’s Play: Pokémon Schwert

Achtung Spoiler:

Neue Region, neue Pokémon und eine brandneue Liga. Mit Pokémon Schwert und Schild startet die mittlerweile 8. Generation der Pokémon, nun endlich auf der Switch, das erste Mal überhaupt auf einer Heimkonsole. Viel wurde vor dem Release diskutiert, viel wurde sich erhofft. Wir freuen uns jetzt einfach darauf unser nächstes Abenteuer in der idyllischen Galar-Region zu erleben.

Und eines muss man dem Spiel lassen, es inszeniert. Während die Arenen früher eine ruhige, persönliche Quest waren, holt Galar es auf die große Bühne und macht einen regelrechten Show-Kampf daraus. Das mag auch dem Dynamax-Phänomen geschuldet sein, durch das Pokémon zu ungeahnter Größe heranwachsen und wirklich Eindruck hinterlässt.

Umso stärker ist der Kontrast, wenn man die actiongeladenen Kämpfe in den stadienähnlichen Arenen verlässt und eintaucht in die idyllische, natürliche Landschaft eintaucht, die stark an das ländliche Großbritannien angelehnt ist. So wundert es kaum, dass uns ein Wolly, ein süßes Schaf-Pokémon, den Weg in das große Abenteuer ebnet.

Denn Schwert und Schild versuchen einiges anders zu machen. Das erste Mal gibt es eine Art Open-World mit frei schwenkbarer Kamera. Und auch wie schon in Let’s Go laufen die Pokémon auf der Overworld herum. Eine schöne Änderung. Doch auch das Pacing des Spiels hat sich verändert. Während die erste Arena noch auf sich warten lässt, begegnen wir gleich am Anfang dem Champ der Region und dem Cover-Legendären.

So oder so, in Galar gibt es eine Menge zu erkunden. Reiche, schöne Landschaften, acht komplett neue Arenen und eine Vielzahl an unbekannten Pokémon erwarten uns und unseren Partner Chimpep auf diesem Abenteuer. Lasst uns aufbrechen. Lasst uns sie alle fangen und der allerbeste sein.

 

Also dann bis zum nächsten Mal.

Eure Leo und Plato

Unser Kanal

Unser Video

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. Für euch entstehen keine Kosten. Folgt einfach dem Link links und kauft wie gewohnt. Für mehr Infos schaut euch unseren dazu passenden Beitrag an.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.