Let’s Play Together: Monster Hunter World Part 6

Achtung Spoiler!

Der Pukei-Pukei ist endlich aus dem Weg und wir haben unser Knochen-Outfit vervollständigt. Es wird Zeit den Spuren des Zorah Magdaros zu folgen. Diese führen in ein komplett neues Gebiet, die Wildturm-Ödnis. Auf den ersten Blick handelt es sich hier um eine einfach Wüste. Doch durch ein komplexes Ökosystem erwarten uns hier auch sumpfige Gebiete.

Doch im Moment ist das alles nicht interessant. Wir haben eine feste Aufgabe, wir sollen die Wissenschaftler zu der Spur des Zorah Magdaros geleiten. Doch die ersten Probleme kommen schnell. Und die ersten Probleme kommen schnell. Auf einmal steht eine Rathian vor uns. An die trauen wir uns noch nicht heran, weshalb wir uns vorbeischleichen.

Nach ewig langem Gelaufe erreichen wir dann tatsächlich auch die Spur. Doch in Ruhe können wir diese nicht untersuchen. Die Rathian lässt uns zwar nach wie vor in Ruhe, doch ein Barroth hat es nun auf uns abgesehen. Und das kommt alles andere als gelegen. Wir sind nun wirklich nicht gut für ihn ausgerüstet.

Auch wenn wir sehr stolz auf unsere Knochenrüstung sind, fehlt es uns gegen den Barroth schlicht an Angriff. Unsere Klingen haben nur gelbe Schärfe und können so nicht den Schlamm am Barroth durchdringen. Jede einzelne Attacke prallt an ihm ab. Jede Einzelne Attacke. Das ist wirklich nervig, da der Schaden auch sehr übersichtlich ist.

Mit der Zeit brechen wir immer mal wieder Teile des Schlamms ab, so dass wir den Barroth auch richtig verletzen können. Das läuft auch eine ganze Weile gut, bis er das Gebiet wechselt. Kommt er nämlich auch nur in ein Gebiet, das ein bisschen Wasser enthält, suhlt er sich im Schlamm und die Rüstung ist wieder da. Dass der Kampf lange dauert, kann jeder verstehen. Der Sieg ist aber dafür umso glorreicher.

Also dann bis zum nächsten Mal.

Eure Leo und Plato

Unser Kanal

Unser Video

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.