Let’s Play Together: Monster Hunter World Part 32

Achtung Spoiler!

Eigentlich sollte der letzte Part dazu dienen, ein bisschen gute Materialien für die bevorstehende Aufgabe zu sammeln. Doch von einem Low Rank Kirin können wir jetzt keine grandiose Rüstung erwarten. Zum Glück haben wir noch eine andere Nebenquest offen, die auch schon die ganze Zeit blau auf unsere Karte leuchtet.

Dabei geht es natürlich um das erste DLC-Monster, den Dämonjho. Von diesem haben wir im Verlauf des Let’s Plays schon reichlich Spuren gesammelt. Nun wird es Zeit mit der Gelehrtengruppe zu sprechen und die Quest „Der Herr der Nahrungskette“ zu absolvieren. Da aber von dem Dämonjho solch eine große Gefahr ausgeht, ist der uralte Wald bis auf Weiteres für nicht Jäger gesperrt. Also begleitet uns die Wildexpertin diesmal nicht.

Aber wer hat erwartet, dass sie sich an einen Plan hält. Kaum sind wir im Wald angekommen, entdecken wir ihre Fußspuren. Der kleine Vielfraß hat nichts von dem Verbot mitbekommen und sich auf Pilzsuche gemacht. Und wie sollte es anderes laufen, landet sie prompt auf dem Rücken eines Groß-Jagras.

Der wiederum landet dann aber auch im Maul des Dämonjho. Die Wildexpertin schafft es dabei irgendwie auf den Rücken des Dämonjho, wo sie jetzt aber festsitzt. Da sollten wir sie jetzt runterbekommen, bevor ihr die Ausdauer ausgeht. Dafür sollen wir den Dämonjho einmal umwerfen. Gesagt und getan.

Nun soll es dem Monster aber erst richtig an den Kragen gehen. Vielleicht vorweg ein bisschen zum Dämonjho selber. Optisch erinnert er stark an einen T-Rex mit den kurzen Armen, aber einem ziemlich aufgeblähtem, denn der Dämonjho erinnert auch stark an eine fette Wurst.

Besonders markant ist der große Kiefer mit Mengen an Reiszähnen, die er für Attacken benutzt. Ansonsten bewegt sich der Dämonjho noch gerne wild über den Boden und versucht uns mit seinem Körper oder seinem Schwanz zu erwischen. Auch wenn seine Attacken eindrucksvoll aussehen, machen sie jetzt doch nicht so viel Schaden und lassen sich gut ausweichen.

So ist es auch nur eine Frage der Zeit, bis wir den Dämonjho klein kriegen. Vor Allem, da er in regelmäßigen Abständen vor Hunger regungslos stehenbleibt und ein wirklich einfaches Ziel abgibt. So, aber damit dürften doch wohl mal ein paar nette Waffen und Rüstungen drin sein.

Also dann bis zum nächsten Mal.

Eure Leo und Plato

Unser Kanal

Unser Video

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. Für euch entstehen keine Kosten Folgt einfach dem Link links und kauft wie gewohnt. Für mehr Infos schaut euch unseren dazu passenden Beitrag an.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.