Let’s Play Together: Monster Hunter World Part 21

Achtung Spoiler!

Die erste Aufgabe ist schon geschafft. Es war ein harter Kampf, aber am Ende ist auch der Rathalos gefallen. Damit uns der erste Wyverianer jetzt aber noch etwas verrät, müssen wir noch eine weitere Mission erledigen. Dabei handelt es sich um den „gehörnten Tyrann unter dem Sand“. Was hier so lyrisch umschrieben wird, ist der Diablos.

Dieses Monster treffen wir nun in der Wildturm-Ödnis an. Bevor wir aber dem Monster entgegentreten, leiten uns unsere Spähkäfer erstmal zu einer eindrucksvollen Szene. Wir dürfen mit beobachten, wie der Diablos einen ganzen Barroth durch einen Treibsandkrater unter den Sand zieht. Todesmutig springen wir hinterher.

Hier begegnen wir dann auch sogleich dem gehörnten Tyrannen. Optisch erinnert der Diablos wieder an einen Drachen. Jedoch mit leicht verschobenen Proportionen. Die Flügel sehen klein und verkümmert aus, die Beine umso kräftiger, der Kopf ist massig und mit zwei massiven Hörnern geschmückt und der Schweif endet in einem keulenartigen Auswuchs.

Der Diablos ist kein flugfähiger Drache, aber das macht er mit Schwung und Aggressivität wieder wett. Seine Hauptwaffen sind sein kuelenartiger Schweif und die beiden Hörner am Kopf, nach denen er auch benannt ist. Mit diesen führt er wilde Schwung- und Wirbelattacken aus.

Jedoch ist der Diablos schneller und wendiger, als man bei seiner Größe vermutet. Seine Angriffe haben eine viel größere Reichweite, als wir denken, und so erwischt er uns ein ums andere Mal. Schnell werden wir zweimal ohnmächtig. Wir machen uns ernsthaft Sorgen, dass wir es jetzt nicht mehr schaffen.

Vor Allem, weil er auch noch so fiese Attacken draufhat, wie dass er sich unter den Sand gräbt und uns von unten angreift oder mit gesenktem Kopf wie ein Bulle auf uns zu rennt. Beides ist wahnsinnig schnell und schwer auszuweichen. Doch mit Geduld und Ruhe finden wir ein Muster in seinen Angriffen und schaffen es irgendwie, ihn kleinzukriegen.

Also dann bis zum nächsten Mal.

Eure Leo und Plato

Unser Kanal

Unser Video

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.