Let’s Play Plato: Metroid Prime Part 12

Achtung Spoiler!

Irgendwie waren wir hier vor zwei Parts schonmal. Doch diesmal gibt es einen großen Unterschied. Wir haben endlich unseren Gravity Suit gefunden. Damit sollte es nun wirklich kein Problem mehr sein, durch die wasserüberfluteten Räume der abgestürzten Fregatte zu kommen. Auf geht es, genau dorthin.

Hier können wir uns endlich frei bewegen und aktivieren einen verloschenen Schaltkreis nach dem Anderen. Aber die Fregatte zieht sich wirklich lange hin. Im allersten Part kam es mir gar nicht so lang vor, aber es gibt hier wahrlich viele Räume. Irgendwann erreichen wir aber das Ende der Fregatte und nehmen dabei gleich noch einen Energie-Tank mit.

Letzten Endes erreichen wir durch die Fregatte den unteren Teil der großen Baumschlucht. Von dieser aus gelangen wir zu einem Transporter, der uns in den östlichen Teil der Phazon-Minen bringt. Scheinbar wird es Zeit für ein neues Gebiet. Doch leider kein allzu schönes.

Denn hier sehen wir, wovon wir die ganze Zeit vorher schon gelesen haben. Die Weltraumpiraten haben sich eine eigene Abbaustätte errichtet, um Phazon für ihre kranken Experimente zu bergen. Keine Frage, dass wir diese infiltrieren und ihren Machenschaften ein Ende bereiten werden.

Dabei treffen wir auch auf eine neue Gattung der Piraten, nämlich den Beam-Pirat. Dabei handelt es sich um Weltraumpiraten, die mit einer schwächeren Version unseres eigenen Beams ausgestattet sind. Dabei sind sie auch nur gegen den Beam empfindlich, den sie selber benutzen. Welcher das ist, offenbart ihre Farbe.

So arbeiten wir uns langsam aber stetig durch die Minenanlage voran. Teilweise nutzen wir auch das Equipment, wie zum Beispiel einen riesigen Laserbohrer, um uns den Weg freizusprengen. Am Ende gelangen wir in einen hohen Raum, der von einer riesigen Säule mit vielen Magnetschienen dominiert wird. Hierbei handelt es sich um ein nettes und schönes Rätsel, dem wir uns aber nicht mehr heute widmen werden.

Also dann bis zum nächsten Spiel.

Euer Plato

Unser Kanal

Mein Video

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.