Let’s Play Together: Mario Party 8 Part 5

Achtung Spoiler!

Und da sind wir wieder. Los geht es mit der dritten Party in Mario Party 8. Die Einstellungen bleiben ähnlich. 15 Runden mit schweren Computern. Nur einen Charakterwechsel gibt es. Leo wählt diesmal Yoshi. Plato bleibt Luigi treu und die Computer werden per Zufall auf Toadette und Waluigi gelegt.

Diesmal ist das Brett König Buu Huus Horrorhof, ein echter Zungenbrecher. Und damit soll es auch gleich losgehen. Die Reihenfolge ist dann auch klar. Zuerst darf Toadette würfeln. Dann folgen Plato, Leo und zuletzt kommt Waluigi.

In der ersten Runde passiert gegebenerweise nicht viel. Höchstens interessant, aber recht lustig ist, dass Waluigi versucht, Leo einen Stern zu stehlen. In der ersten Runde bringt das natürlich nicht viel. Das folgende Minispiel „Kurbelkonkurrenz“ entscheidet Plato für sich.

Auch in der zweiten Runde kommen alle nicht wirklich weit. Alle landen auf blauen Feldern, deshalb folgt das nächste 4-Spieler-Minispiel. Es folgt Rotationskünstler. Welch eine Freude. Leo und Plato verabschieden sich schon relativ früh. Am Ende überlebt aber Toadette…

Die dritte Runde beginnt aber gleich ereignisreich. Toadette darf als erste würfeln und erreicht sogleich den Stern. Damit fliegen wir erstmal alle wieder aus dem Haus. Plato darf dann im neuen Haus als Erstes. Nützt nur nicht viel, denn er landet bei einer Piranha-Pflanze.

Leo macht es besser, kommt weiter und holt sich einen Zweimal- und einen Flappflapp-Bonbon. Waluigi hingegen landet auf dem ersten roten Feld der Party. Der Zufall entscheidet ein 2-vs-2-Minispiel.

In Jäger und Sammler treten Plato und Waluigi gegen Leo und Toadette an. Da die AI von Toadette aber komplett versagt, geht diese Runde an Plato und Waluigi.

In der nächsten Runde nutzt Leo ihren Flappflapp-Bonbon vollends aus. Doch das macht wenig, da das nächste 1-vs-3-Minispiel „Goldfänger“ ist. Damit sind die Geldbeutel bei allen wieder voll. In Runde 5 löst Plato das DK-Feld aus. Ein Glück nutzt aber Waluigi seinen Flappflapp-Bonbon uneffizient aus.

Doch das folgende Minispiel hat es in sich. Wieder ist es ein Kampf-Minispiel und der Einsatz sind 30 Münzen. „Punkteschießen“ ist die Disziplin und nach Startschwierigkeiten, gewinnt Leo dieses Spiel vor Toadette und Plato.

Das gibt einen wahren Geldsegen für sie. Plato kann sich aber auch nicht beschweren. Immerhin hat er nicht voll eingezahlt. Aber nach so viel Aufregung, gönnen wir uns und euch eine kleine Pause und verabschieden uns.

Also dann bis zum nächsten Mal.

Eure Leo und Plato

Unser Kanal

Unser Video

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.