Let’s Play: Hollow Knight

Achtung Spoiler!

Heilandsnest, eine antike und glorreiche Zivilisation, längst vergangen und fast vergessen. Das einst blühende Königreich der Käfer, tief in die Erde gegraben, nun verlassen und dem Verfall preisgegeben. Die maroden Tunnel und üppigen, überwucherten Gassen sind nun nicht mehr Heimat von Gelächter und Handel, sondern den verstandlosen Hüllen der einstigen Bewohner.

Einst viel das Königreich einher Seuche einher, die die krabbelnden Bewohner, so denn sie überlebten, zu untoten Hüllen ihrer selbst machten, nur darauf zielend noch nicht befallene Käfer anzugreifen. In ihrer Verzweiflung haben die Bewohner von Heilandsnest angefangen mit der Seele der kürzlich Verstorbenen zu experimentieren, doch auch dies brachte keine Erlösung.

So zogen sich die wenigen Bewohner, die der Seuche nicht einher fielen, in abgelegen Ecken zurück. Das einst blühende Königreich wurde somit zu einem verlassenen Friedhof. Und nun tritt ein kleiner Ritter, bewaffnet mit seinem treuen Nagel, auf den Plan. Und hier setzt das Indie-Metroidvania Hollow Knight ein.

Wir schlüpfen in die Rolle eines kleinen, namenlosen Ritters, der sich aufmacht die Geheimnisse um Heilandsnest zu lüften. Dabei manipuliert er meisterhaft die von gefallenen Gegner freigelassenen Seelen. Doch ein dunkler Schatten verbirgt sich in ihm. Werden wir besiegt, so erscheint unser Schatten.

Dieser nimmt einen Teil unserer Kraft und unser gesamtes, gesammeltes Geld, genannt Geo, und wartet am Ort unseres Ablebens. Ähnlich einem soulslike Spiel haben wir nur eine Chance, unsere gesammelte Habe wiederzuerlangen. Rast finden wir nur auf Bänken. Doch zum Glück sind wir nicht allein auf diesem Abenteuer.

Seien es nun Cornifer mit seinen hilfreichen Karten, seine Frau Iselda, der kleine Sly mit seinem Laden, Millibelle mit ihrer Bank, um unsere wertvollen Geo zu sichern, der letzte Hirschkäfer, der uns durch seine Tunnel transporiert, und noch vielen weiteren Charakteren, denen wir begegnen, während wir in bester Metroidvania-Manier mit neuen Fähigkeiten immer weiter in die Tiefen von Heilandsnest vordringen.

Ein myteriöses und spannendes Abenteuer steht uns bevor, um die Geheimnisse von Heilandsnest aufzudecken und unserem kleinen Ritter zu glorreichem Ruhm zu verhelfen. Und natürlich wollen wir nicht die unendlich niedlichen, kleinen Raupen vergessen, die es überall zu retten gilt.

Also dann bis zum nächsten Spiel.

Euer Plato

Unser Kanal

Meine Videos

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.