Let’s Play Together: Dragon Quest Builders Part 55

Achtung Spoiler!

In Tantigel ist es immer noch düster. Das wollen wir natürlich ändern. Doch vorher kümmern wir uns erstmal um den Heldenschild. Wir haben mal noch ein bisschen Zenitium besorgt und können so endlich die Ausrüstung vervollständigen. Außerdem haben wir noch Kupfer-Koppecken besorgt. Tatsächlich gab es diese von Trollen.

Gleich der Erste nach der Aufnahme hat solch eine fallen lassen. Nennt man dann wohl Vorführeffekt. Aber mit dem Rammboliden waren die Kämpfe ja auch kein Problem. Somit können wir den Universalschlüssel endlich herstellen. Dieser hat auch nur eine einzige Aufgabe. Und diese Aufgabe ist auch schon auf unserem Kompass markiert.

Er öffnet nämlich die Pforten der „halben Welt“. Und in dieser Festung erwartet uns niemand Geringeres, als der gefallene Held, der erst dieses Leid über Alefgard gebracht hat. Zerfressen von seiner Schuld und den Jahren in Einsamkeit ist er dem Wahnsinn verfallen. Die Störung seiner Einsamkeit bestraft er mit dem Tod.

Doch der Rammbolide ist unbezwingbar. Mit dieser Waffe im Gepäck ist der gefallene Held kein Problem. Um das zu verdeutlichen, nehmen wir sogar für den letzten Rest des Kampfes unser Schwert zur Hand. Es soll ja nicht zu einfach sein. Doch bevor wir ihn endgültig besiegen, flieht er. Möge er ein besseres Leben von nun an führen.

Auf jeden Fall erreichen wir das, wofür wir gekommen sind. Wir können den Spektralkristall unser eigen nennen. Damit meldet sich auch Rubiss wieder zu Wort. Denn nun ist unsere Aufgabe erfüllt. Nun gilt es nur noch auf den auserwählten Helden zu warten. Doch unbestimmt lange zu warten passt uns so gar nicht.

Aber erstmal gehen wir unserer Aufgabe nach. Wir bauen den Altar der Altvorderen und dazu gleich noch ein Heiligtum. Nur Zenitium fehlt mal wieder. Mit der Vollendung unserer Aufgabe erfahren wir aber nun endlich die Wahrheit. Rubiss hatte uns zu spät gefunden und wir waren bereits tot. Nun leben wir nur auf ihrer geborgten Lebenskraft. Ein Kampf gegen den Drachenfürsten würde dies beenden.

Doch soweit kommen wir gar nicht erst. Monster überrennen Tantigel. Die Prinzessin fleht uns an, der Schreckensherrschaft des Drachenfürsten ein Ende zu bereiten. Auch wenn Rubiss intensiv widerspricht, dem Bittspruch der holden Maid können wir nein sagen. Doch heute reicht die Zeit nur für einen der Vorkämpfe.

Also dann bis zum nächsten Mal.

Eure Leo und Plato

Unser Kanal

Unser Video

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.