Let’s Play Together: Dragon Quest Builders Part 44

Achtung Spoiler!

Im letzten Part sind wir noch davongelaufen. Jetzt gehen wir es aber an und geben der Eishand ein zweites Mal eins auf die Mütze. Doch wir haben nur zwei der Muskeltiere dabei. Der Dritte ist irgendwo verloren gegangen und nicht mehr nach Kol zurückgekehrt. Müssen wir uns ein anders Mal drum herum kümmern. Jetzt geht es erstmal um die Befreiung von Galenholm.

Der Kampf ist wenig aufregend, zieht sich aber wieder ordentlich in die Länge. Genauso wie auch schon im letzten Part. Letzten Endes ist der Sieg aber unser, vor Allem, da die Muskeltiere sich auch von alleine heilen. Zwar ist die Truhe aus dem alten Labor bereits leergeräumt, doch von einem nahen Roboter erhalten wir die Forschungsnotizen. Damit ist unser Auftrag hier erfüllt.

Da Barbarella einen Moment braucht, um die Notizen zu entschlüsseln, kümmern wir uns erstmal um andere Probleme. So klagt Cäcilia über einen mystischen Gesang, der sie nachts wach hält. Dem gehen wir auf die Spur. Dafür erhalten wir sogar ihren hochheiligen Schlüssel. Wir haben schon so eine Idee, wo der wohl hingehört.

Tatsächlich erhalten wir nun Zugang zu dem Turm hinter dem roten Teleportal. An der Spitze erwartet uns ein bekanntes Gesicht. Der Geist, der vor Barbarellas Zelle stand, erwartet uns nun hier. Es stellt sich heraus, dass es sich um den berühmten Erfinder Leo Gali, einen Nachfahren des berühmten Galems, handelt. Einmal mehr warnt er uns vor Barbarella und stellt nun den Gesang ein.

Doch Barbarella ist immer noch nicht weitergekommen. Deshalb hat Stipe sich einen weitere Plan ausgedacht. Wir sollen die Infos einfach direkt von Leo Gali holen. Und wie holen wir ihn auf unsere Seite? Indem wir ihm die Harfe des Haders, ein altes Familienerbstück, im Namen Barbarellas zurückbringen. Wir müssen halt bloß erstmal die Fragmente von den Monstern zurückholen.

Also dann bis zum nächsten Mal.

Eure Leo und Plato

Unser Kanal

Unser Video

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.