Let’s Play Together: Dragon Quest Builders Part 35

Achtung Spoiler!

Willkommen zurück in Kol. Nach wie vor sollen wir den anderen Kumpel von Stipe retten. Im letzten Part haben wir uns passend dafür ausgerüstet. Jetzt machen wir uns auf den Weg. Doch glücklicherweise müssen wir das nicht alleine tun. Wir können Bruno mitnehmen. Nachdem wir ihn in der letzten Schlacht haben kämpfen sehen, sollte das sehr hilfreich sein.

So ist es dann auch. Die Festung ist nicht weit weg, aber gut bewacht. Zwei Zauberer und ein Schneidritter beschützen den Gefangenen. Doch mit Brunos Hilfe sind diese schnell besiegt und wir erobern die Festung der Feinde. Einer der Gegner hatte auch den Schlüssen dabei und so können wir den dritten im Bunde befreien, Max.

Und man muss sagen, Max ist ein Riese. Bruno war ja schon einen Kopf größer als wir, doch Max übertrumpft diesen nochmals. Zu dritt eilen wir dann auch zurück nach Kol, um Max auch offiziell in die Stadt einzuladen. Hier gibt es wie schon im letzten Part eine direkt erfüllte Quest.

Stipe will von uns, dass wir Kol ein bisschen polieren. Heißt wir sollen Kol auf Stufe 2 bringen. Da wir aber schon aus der Notwendigkeit ein paar Räume erstellt haben, ist das schon längst geschehen und wir nehmen die Belohnung direkt mit dem Auftrag entgegen. Wie üblich geht es nun an eine Schlacht. Nur Stipe hat mal wieder Kopfweh. Mit Bruno und Max sollte das aber trotzdem eigentlich kein Problem sein.

Doch die Betonung liegt auf sollte. Während die erste Welle noch kein Problem ist und auch die Monster der zweiten Welle keine Gefahr darstellen, beißen wir uns die Zähne am Boss aus. Dieser beschwört mysteriöse Tanzende Flammen, denen unsere Waffen nichts anhaben können und die Bruno und Max nur so dahinraffen.

Doch zum Glück können wir den Beschwörer erledigen und dem Spuk ein Ende setzen. Dafür gibt es dann auch wieder ein Portal, nämlich das blaue Teleportal. Hier gibt es unter Anderem Eisen, das wir für Stipe besorgen sollen. Dann rüsten wir uns doch mal ordentlich aus.

Also dann bis zum nächsten Mal.

Eure Leo und Plato

Unser Kanal

Unser Video

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.