Let’s Play Together: Dragon Quest Builders Part 30

Achtung Spoiler!

Im letzten Part haben wir ja was entdeckt. Scheinbar gibt es nicht nur hinter dem roten Teleportal ein Rätsel von Thalamus, sondern noch zwei weitere. Und alle zusammen öffnen das letzt Rätsel. Dafür war also der rote Block gut. Bevor wir uns aber aufmachen, die anderen Rätsel zu lösen, rüsten wir uns erstmal gut aus. Dazu zählen der Vollmondring und der Ring der Immunität, die Falkenklinge, der Kettenpanzer und einige Schlüssel. So kann es dann auch losgehen.

Als Erstes schauen wir hinter dem blauen Teleportal nach. Unweit vom Portal entdecken wir auch sogleich ein Gebilde, das sehr nach dem Rätsel aussieht. Vorher gibt es aber noch eine Höhle zu erkunden. Am Ende dieser erwartet uns eine Truhe inmitten von Donnerblumen, gefüllt mit einer Holzbank. Wie nett.

Jetzt aber zum Rätsel des Thalamus. Hierbei handelt es sich um das Rätsel der Evolution. Man sieht drei Felder Erde. Auf dem Zweiten ist ein halbausgewachsener Baum zu sehen, auf dem Letzten ein ausgewachsener. Logische Schlussfolgerung, auf das erste Feld muss ein Setzling. Den holen wir doch mal rasch. Auch wenn dabei die Nacht über uns reinbricht. Damit erhalten wir den blauen Block und ein bisschen Gold.

Nun zum nächsten Rätsel. Dieses befindet sich in der Gegend um Rimuldar. Dauert zwar einen Moment, aber schließlich finden wir auch hier den Raum. Diesmal geht es um Zwillinge. Vielmehr um Räume, die gleich aussehen sollen. Leider können wir nichts abbauen, deshalb müssen wir für den zweiten Raum bauen. Zwar fehlen uns Materialien, ein Problem ist es aber nicht. So gehört uns auch der weiße Block und eine Steinaxt.

Nun geht es wieder zurück hinter das grüne Teleportal. Hier hatten wir ja bereits das finale Rätsel entdeckt. Auf den jeweiligen Feldern erwartet uns ein Hinweise, wo welcher Block hingehört. Das ist schnell gemacht und so erhalten wir das Rezept für einen Catholicon-Ring. Dieser Ring schützt vor allen Statusveränderungen. Das ist richtig gut. Bloß blöd, dass wir nicht wissen, wo wir alle Materialien herkriegen.

Also dann bis zum nächsten Mal.

Eure Leo und Plato

Unser Kanal

Unser Video

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.