Let’s Play Together: Dragon Quest Builders Part 13

Achtung Spoiler!

Nach wie vor haben wir die Aufgabe, Cantlin auf Stufe 4 zu bringen. Deshalb stellen wir noch viel mehr Deko-Gegenstände für unser privates Zimmer her. Das ist jetzt vollgestopft, aber für das neue Level reicht es immer noch nicht.

Deshalb bauen wir sogleich noch ein paar Räume. Im letzten Part haben wir ja schon ein simples Schlafzimmer in der Nähe des Tores gebaut. Da bauen wir gleich zwei weitere Räume hinzu. Dabei machen wir eine interessante Entdeckung. Die Mauer, die wir außerhalb der Stadtgrenze gebaut haben, können wir nicht für ein Zimmer benutzen. Macht aber nichts, ziehen wir einfach eine weitere Wand.
Das reicht dann auch endlich und wir erreichen Stufe 4. Überglücklich sagen wir sogleich Roy Bescheid. Dieser freut sich mit uns und hat gleich die nächste Mission bereit. Einmal mehr geht es um das Schicksal Cantlins, als die nächste Horde Monster anrückt. Aber mit dem Stachel-Stahlwall und unseren Waffen aus Stahl ist die Schlacht leicht gewonnen.

Dadurch erhalten wir eine weitere Mitbewohnerin, die Dame von Welt Sandy. Und ein grünes Teleportal findet den Weg in unseren Besitz. Damit können wir ein weiteres Gebiet erkunden. Dafür hat Sheridan auch sogleich die passende Quest, wir sollen ein paar knallige Kugeln bauen, die verdächtig nach TNT aussehen.

Hinter dem grünen Teleportal entdecken wir dann auch Felskugeln, die die Zutat für die knalligen Kugeln fallen lassen. Doch man muss sich diesen Gegnern schnell annehmen. Denn nach einer gewissen Zeit blähen sie sich auf und explodieren. Nicht nur macht das massiven Schaden, es verhindert auch, dass wir Beute bekommen.

So sammeln wir ordentlich Felsenbomben-Splitter und bauen uns knallige Kugeln. Zum Schluss bittet uns Pili noch Heilkräuter herzustellen. Doch wir haben so gar keine Ahnung, wo wir die Materialien dafür herbekommen.

Also dann bis zum nächsten Mal.

Eure Leo und Plato

Unser Kanal

Unser Video

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.