Let’s Play Together: The Legend of Zelda – Breath of the Wild Part 99

Achtung Spoiler!

Jetzt erwartet uns aber nur noch eines, Schloss Hyrule. Wir wollen es uns aber nicht entgehen lassen, euch nochmals kurz Kiltons Masken zu präsentieren. Denn Link ahmt beim Tragen Statur und Geräusche der Gegner nach. Besonders bei Echsalfos und Leunen kommte das gut rüber. Das ist einfach nur urkomisch.

Jetzt geht es aber ernst weiter. Wir haben nicht umsonst den Part direkt vor den Toren von Schloss Hyrule gestartet. Jetzt wollen wir es auch betreten. Mit einer kurzen Cutscene werden wir in Schloss Hyrule begrüßt. Und unterschätzen sollten wir das Schloss nicht. Denn es ist nur so geladen von Wächtern. Bei jedem Schritt werden wir unter Beschuss genommen.

Da uns das zu nervig ist, flüchten wir uns erstmal in die Stollen unter Schloss Hyrule. Ein Glück, denn hinter dem Kerker finden wir einen Stahlhinox. Den besiegen wir auch direkt. Viel Wahl hatten wir dabei nicht, denn das Tor ist hinter uns zugefallen. Doch als Belohnung erhalten wir den legendären Hylia-Schild. Das hat sich doch mal gelohnt. Und mit Master-Schwert und Hylia-Schild fühlen wir uns auch endlich klassisch und gut ausgerüstet. Vor Allem da der Hylia-Schild unglaubliche 90 Verteidigung hat.

Nach einem mehr oder minder kleinen Abstecher wieder nach draußen finden wir die Schloss-Bibliothek. Mit dem Magnet-Modul entdecken wir einige Geheimgänge. Der Erste führt uns zu der Anlegestelle. Hier erwartet uns eines der klassischen Fackel-Rätsel der Legend of Zelda Reihe. Für uns als Veteranen schnell erkannt. Damit erscheint der Sasu-Kosa-Schrein. Der letzte Schrein des Spiels. Ein bisschen enttäuscht sind wir schon, dass der letzte Schrein eine Kraftprobe ist, immerhin eine Kraftprobe (Schwierig). Doch dafür, dass wir alle Schreine gemeistert haben, wird uns im vergessenen Tempel eine Belohnung versprochen.

Ein weiterer Geheimgang in der Bibliothek führt uns in das Studierzimmer des Königs. Hier finden wir neben dem Gardeschild und 300 Rubinen auch sein Tagebuch. Dann schauen wir doch mal, was er so schreibt. Interessant ist es, doch wir müssen zugeben, dass Schloss Hyrule definitiv nicht in einem Part zu erkunden ist. Deshalb verabschieden wir uns an dieser Stelle.

Also dann bis zum nächsten Mal.

Eure Leo und Plato

Unser Kanal

Unser Video

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.