Let’s Play Together: The Legend of Zelda – Breath of the Wild Part 95

Achtung Spoiler!

Im letzten Part haben wir Kashiwa ja wieder gefunden. Und wie versprochen, sehen wir uns beim Blutmond wieder. Damit starten wir auch gleich die Quest und lassen den Midda-Roki-Schrein erscheinen. Bei so einer einfachen Quest erwartet uns natürlich auch kein Belohnungsschrein. Stattdessen stellen wir uns einer Kraftprobe (Mittel). Wie langweilig.

Außerdem haben wir hier ja noch sein Tagebuch gefunden. Da sind alle Orte beschrieben, an denen wir ihn antreffen können. Zwei davon fehlen uns noch. Die hatten wir gleich vorher markiert. Aber vorher zeigen wir Lune noch die Fotos von den Wächtern. Mit Hannibal an richtiger Stelle erscheint dann auch der Shi-Tatanke-Schrein. Auch hier erwartet uns eine Kraftprobe (Mittel).

Und wenn wir schon bei Fotos sind, können wir Garini noch die restlichen Fotos des Schattenspiegels zeigen. Damit kann er die Inschrift entziffern. Das Rätsel ist relativ schnell gelöst und der Ma-Kaya-Schrein erscheint. Für die Aufgabe „Schnelle Reaktionen“ müssen wir Fässer an Hindernissen vorbeitragen. Nicht so schwer und schnell geschafft.

Jetzt aber wieder Kashiwa. In der Folbluth-Ebene finden wir ihn als Nächstes. Hier singt er von einem gekrönten Tier. Also fangen wir uns einen Hirsch und öffnen den Miz-Yo-Schrein. Bei „Drei Weisheiten“ kommen wir doch ein bisschen ins Schwitzen. Doch mit Hilfe aller Module lösen wir auch dieses Rätsel.

Fehlt nur noch eine einzige Kashiwa-Quest. In der Ranelle-Bucht dürfen wir einmal Herr des Windes spielen. Indem wir alle Felsen zerstören, rauscht der Wind in die genau richtige Richtung. Damit landen wir sanft auf der Plattform und der Shi-Yota-Schrein erscheint. Hierbei handelt es sich wieder um einen reinen Belohnungsschrein.

Doch jetzt ist Kashiwa verschwunden. Denn er hat tatsächlich sein Versprechen gehalten. Wir finden Kashiwa im Dorf der Orni wieder. Dafür werden wir auch noch mit einer längeren Version seines Liedes belohnt. Nicht nur klingt es schön, sondern es erzählt uns noch einiges über unsere Vergangenheit. Was für ein schönes Ende.

Also dann bis zum nächsten Mal.

Eure Leo und Plato

Unser Kanal

Unser Video

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.