Let’s Play Together: The Legend of Zelda – Breath of the Wild Part 85

Achtung Spoiler!

Dann widmen wir uns doch gleich mal der anderen Hälfte der Ranelle-Straße. Aber wie zu erwarten war, kommt hier auch nicht mehr viel. Ein paar Krogs und ein Yiga-Novize, dass war es dann schon. Letzten Endes kommen wir wieder bei Cotura raus. Damit haben wir das Gebiet wohl komplett erkundet.

Dann widmen wir uns mal anderen Aufgaben. Schreinquests um genau zu sein. Bei der Suche nach Kihl und ihren Schwestern hatten wir ja eine solche Quest aufgetragen bekommen und auch schon den Ort markiert. Also machen wir uns gleich auf den Weg in die Hebra-Berge. Den Baum aus der Geschichte haben wir schnell gefunden, doch nach einem weißen Vogel suchen wir vergeblich.

Irgendwann fällt uns dann aber im Augenwinkel was auf. Wir bemerken, dass das Schneefeld aus dem richtigen Blickwinkel aussieht wie ein großer weißer Vogel. Und etwas Anderes bemerken wir noch. Plato hatte sein Mikro nicht reingesteckt. Das wird sogleich nachgeholt.

Im Anflug auf den Vogel sehen wir auch schon seinen Bauch und darin den Myosu-Shino-Schrein. Hier erwartet uns mal wieder eine Kraftprobe (Schwierig). Da kommt doch Freude auf. Aber wie üblich gar kein Problem mehr. Aber mit der Schreinquest hat das wirklich viel Spaß gemacht. Deshalb wollen wir uns gleich eine weitere anschauen.

Im Dorf der Orni haben wir auch gleich eine weitere, offene Schreinquest. Wir suchen nach wie vor die zweite Strophe des Orni-Lieds. Larissa ist da unsere Ansprechperson und verrät uns, wie das Lied weitergeht. Das Rätsel, das in dem Lied verborgen ist, ist kein großes Problem.

Die Felsnadel im Dorf der Orni wirft zur richtigen Stunde einen herzförmigen Schatten. Genau auf die Plattform eines Schreines. Wie passend. Bloß leider verpassen wir die erste Chance Feuer zur Plattform zu bringen. Macht nichts, wir schlafen bis zur passenden Uhrzeit und der zweite Versuch glückt.

Somit erscheint auch der Vorida-No-Schrein. Und hier erwartet uns sogleich die Aufgabe „Kanonen“. Eigentlich ganz lustig, denn wir müssen mit Kanonen Kugeln an Hindernissen vorbei auf ein Ziel schießen. Lustig, aber schnell vorbei, da wir das nur zweimal machen müssen. Doch für heute war das ein ordentliches Programm.

Also dann bis zum nächsten Mal.

Eure Leo und Plato

Unser Kanal

Unser Video

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.