Let’s Play Together: The Legend of Zelda – Breath of the Wild Part 41

Achtung Spoiler!

Und direkt in Irrland geht es weiter. Wir haben mal schnell die Seite gewechselt. Im Intro noch krabbelt auch der Wächter vorbei. Das jagt uns einen sehr ordentlichen Schrecken ein. Zum Glück sieht er uns nicht.

Und so kämpfen wir uns auch durch die Gänge weiter. Tatsächlich schaffen wir es auch unter den Schrein, aber dort gibt es nur einen silbernen Rubin. Nachdem wir alle Gänge auf dieser Seite probiert haben, wird uns klar, dass die andere Seite wohl doch die Richtige war. So ein Mist…

Also geht es wieder zurück, wo wir schon im letzten Part waren. Den Laufweg ersparen wir euch aber. Das Video springt dementsprechend auch dann dazu, wenn wir an einer Leiter stehen. Oben erwartet uns ein weiterer Gang.

Aus dem Augenwinkel sehen wir Ranken an der Decke. Ein Feuerpfeil später sind diese nur noch Geschichte. Und weiter geht es die Treppe hoch. Und tatsächlich führt sie uns zu dem Toh-Karo-Schrein.

Auf der anderen Seite gibt es jedoch nochmal eine Treppe. Diese führt nur dorthin, wo wir eben die Ranken verbrannt haben. Vermutlich hätte man hier die Ranken auch mit einer Fackel anzünden können. Hat aber auch so funktioniert.

Also auf in den Schrein. Aber hier gibt es wieder keine Herausforderung. Aber wir kriegen eine coole Barbarenmaske und ein weiteres Zeichen der Bewährung.

Da wir keine Lust haben uns nochmals mit den Wächtern zu prügeln und auch eh vor einer Steilklippe stehen, wird sich zum Akkala-Institut zurückteleportiert. Als Nächstes wollen wir uns den Totenkopfteich anschauen. Dafür geht es strikt nach Westen.

Von Weitem sehen wir schon einen Schrein. Dieser befindet sich auf einer hohen Säule direkt im Teich. Da wir aber höher stehen, können wir entspannt dorthin gleiten. Aber da dieser Schrein mit einem, doch recht leichtem, Rätsel verbunden war, gibt es hier wieder nur Belohnungen.

Unser anderer Tipp war, im rechten Auge nach Kilton zu schauen. Deshalb segeln wir auch direkt dahin. Leider sehen wir im Segelanflug nicht, weshalb wir erstmal ans Ufer gehen. Da das Wasser aussieht wie in den Sümpfen aus Herr der Ringe, mit riesigen Blüten Unterwasser, nutzen wir das Cryo-Modul.

Auf dem anderen Ufer angekommen, sehen wir, dass auf einmal ein Gebilde auf der Insel steht. Also wieder zurück. Dabei handelt es sich um Kiltons Monsterladen. Allerdings können wir nichts kaufen, aber er wird jetzt häufiger größere Siedlungen aufsuchen.

Da sich der Teich aber in einem Talkessel befindet, teleportieren wir uns kurzerhand zum Stall zurück. Dies soll auch das Ende von diesem Part sein.

Also dann bis zum nächsten Mal.

Eure Leo und Plato

Unser Kanal

Unser Video

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.