Let’s Play Together: The Legend of Zelda – Breath of the Wild Part 101

Achtung Spoiler!

Eigentlich sollte ja jetzt die Erkundung von Schloss Hyrule weitergehen. Doch bei einem blauen und weißen Leunen wollen wir es nicht belassen. Deshalb sehen wir uns bei der Arena-Runie wieder. Denn hier fordert Leo jetzt noch den silbernen Leunen heraus. Und wir wollen ja nicht Selbstlob betreiben, aber der Sieg war glorreich.

Nun aber zurück zur eigentlichen Tagesordnung. Wir wollen uns jetzt aber wirklich Schloss Hyrule noch ein bisschen anschauen. Doch leider verirren wir uns dabei komplett. Wir laufen immer wieder im Kreis und enden jedes Mal im Kerker. Irgendwann kommen wir aber auf die Idee, bei den höhergelegenen Ausgängen der Bibliothek zu schauen. und tatsächlich kommen wir damit in ein neues Gebiet.

Zwar schummeln wir uns mehr oder minder am Schlamm des Hasses vorbei, entdecken dafür aber auch viele neue Räume. So zum Beispiel den Übungsplatz. Hier dürfen wir uns erstmal mit silbernen Echsalfen prügeln. Dafür werden wir aber auch mit vielen, guten Großschwertern und einem Naydra-Zahn belohnt. Wie auch immer der hierher kommt.

Auf dem weiteren Weg finden wir allerlei gute Waffen. So viele, dass wir fast nicht wissen wohin damit. Seien es nun Garde- oder Königswaffen. Als Nächstes steht die Waffenkammer an. Doch hier finden wir überraschend wenig Waffen. Zumindest, wenn man das gegen das restliche Aufkommen hier in Schloss Hyrule abgleicht. Und sie wird nur von einem schwarzen Moblin bewacht.

Kurz darauf entdecken wir das sehr üppige Speisezimmer. Auch die Monster haben es sich her gemütlich gemacht. Jetzt dürften wir fast alles gesehen haben. Auch das Garde-Set haben wir jetzt fast komplett. Nur das Garde-Schwert fehlt uns noch. Wo können wir das nur übersehen haben? Denn das Speisezimmer grenzt nach draußen. Und dabei sind wir schon ziemlich weit oben. Doch das schauen wir uns nicht mehr heute an.

Also dann bis zum nächsten Mal.

Eure Leo und Plato

Unser Kanal

Unser Video

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.