Let’s Play Together: Assassin’s Creed Odyssey #4

Achtung Spoiler!

Da haben wir also das Auge des Zyklopen. Jetzt müssen wir es nur noch zurück zu Markos bringen. Auf seinem Weingut treffen wir aber nicht auf den Mann selber, sondern auf unsere kleine Freundin Phoibe. Und sie hat ihre ganz eigenen Probleme. Im nahen Dorf Kausos ist ein Brennfieber ausgebrochen.

Phoibes Problem damit ist, dass dort auch ihre Freundin Kyrra lebt, die sich ebenfalls damit angesteckt hat. Es heißt nur, dass die Götter sie noch retten können. Da Phoibe uns, zumindest teilweise, für eine solche hält, sollen wir ihrer Freundin helfen. Da wir die Erfahrung gut gebrauchen können, wollen wir uns auch gleich darum kümmern.

Vorher statten wir nur noch Markos den Besuch ab. Und welch eine große Überraschung, das Auge ist nicht wertvoll genug, um damit seine Schulden zu bezahlen. Davon abgesehen, dass die Ware sowieso noch viel zu heiß zum Verkauf ist. Aber er hat schon einen neuen Plan. Der Zyklop hat einige reiche Gäste nach Kephallenia gebracht.

Nicht nur würde der Zyklop geschwächt werden, wenn diese Gäste plötzlich verschwinden, sie tragen bestimmt auch etliche Reichtümer mit sich. Wie Markos sagen, würde, jeder gewinnt. Abgesehen vielleicht von dem Zyklop und seinen Gästen. Nun gut, wir lassen uns drauf ein. Aber erstmal geht es nach Kausos, um Phoibes Bitte nachzukommen.

Als wir dort ankommen, sieht das Dorf auch schon sehr mitgenommen aus. Wir treffen auch nur eine einzige Familie an, zu denen Phoibes Freundin gehört. Doch der ansässige Priester hat bereits eine Entscheidung gefällt. Die Götter können den Einwohnern nicht mehr helfen. Damit nicht die ganze Insel der Seuche verfällt, muss die Familie sterben.

Auch wenn wir das Argument recht überzeugend finden, so glauben wir doch, dass es immer Heilung gibt. Und Phoibe hat uns ja auch gebeten, ihre Freundin zu retten und nicht sie sterben zu lassen. Also nehmen wir es mit dem Priester und seinen zwei Gehilfen auf, um die Familie fliehen zu lassen. Wir hoffen bloß, dass der Priester nicht Recht behalten sollte.

Ganz reicht die Erfahrung aber noch nicht für ein Level-Up. Also muss noch eine Quest her. Diese bietet sich auch gleich beim nahen Tempel des Kephalos an. Die ansässige Priesterin erzählt uns von einem heiligen Speer, dem Speer des Kephalos, der sich in einer Höhle in der Nähe befinden soll. Mit diesem Artefakt könnte sie bestimmt noch mehr Gläubige anlocken. Werden wir mal heute noch schnell erledigen.

Also dann bis zum nächsten Mal.

Eure Leo und Plato

Unser Kanal

Unser Video

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. Für euch entstehen keine Kosten. Folgt einfach dem Link links und kauft wie gewohnt. Für mehr Infos schaut euch unseren dazu passenden Beitrag an.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.